Landesliga-Handballerinnen gewinnen Heimspiel

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

SGH Waldbrunn-Eberbach – TV Eppelheim 22:16

Eberbach.  (sd) Am Samstag absolvierten die Handball-Damen der SGH Waldbrunn-Eberbach ihr erstes Saisonspiel in heimischer Halle in Eberbach gegen die Gäste aus Eppelheim. Nach erfolgreicher Vorbereitung, Trainingslager und positiven Testspielen wurde es ernst.

Die Spielerinnen der Heimmannschaft fieberten ihrem ersten Punktspiel der Saison entgegen und gingen motiviert nach langer Coronapause ins Spiel. Hatte man sich bei den letzten Begegnungen den Eppelheimerinnen geschlagen geben müssen, wollte man unbedingt mit einem Sieg in die Runde starten.

In der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden  Mannschaften absetzen. Die Abwehr der Gastgeber funktionierte hervorragend und ließ nur wenige Chancen für die Gäste zu. Im Angriff hingegen wurden Chancen zu leichtfertig vergeben und Aktionen nicht konsequent zu Ende geführt. Mit dem Halbzeitstand  von 8:8 wurde Corona bedingt zwar nicht die Seiten gewechselt jedoch die zweite Halbzeit eingeläutet.

In der Halbzeitpause wurde das Team durch die Trainer nochmal eingestellt, Schwachstellen der Gegner analysiert und eigene Fehler besprochen. Man war sich einig das bessere Team zu sein, man musste die Überlegenheit in den nächsten 30 Minuten auch in Tore umsetzen. Die SGH steigerte sich von Minute zu Minute und setzte die Vorgaben aus der Pausenbesprechung erfolgreich um. Das Spiel wurde temporeicher und die eigenen Fehler ließen nach. Man gab dem Gegner wenig Raum und nutze die Chancen konsequenter. So erarbeiteten sich die SGH-Spielerinnen ein Führungspolster und gewannen das Spiel schließlich verdient mit 22:16-Toren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen