Unfallflucht an der Landesgrenze

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Zeugen und Geschädigte gesucht

Eberbach.  (ots) Bereits am 21. Dezember, gegen 3 Uhr, kam es auf der B37 zwischen Hirschhorn und Eberbach zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher zunächst unerkannt flüchtete. Das Fahrzeug war auf der Bundesstraße in einer Rechtskurve kurz vor der baden-württembergischen Landesgrenze über die Mittellinie geraten und hatte dort sechs Warnbaken beschädigt. Wenig später bog der Unfallfahrer in der Uferstraße in Eberbach in Richtung der Hirschhorner Landstraße ab, geriet in den Gegenverkehr und beschädigte ein Verkehrszeichen, welches aus der Verankerung gerissen wurde. Die Ermittler konnten zwischenzeitlich einen schwarzen BMW feststellen, welcher als unfallverursachendes Fahrzeug in Frage kommt. Da sich am Fahrzeug weitere Unfallspuren befinden, welche aus einem anderen Verkehrsunfall stammen könnten, bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen, welchen der PKW zur Tatzeit aufgefallen ist. Von Bedeutung sind außerdem Hinweise auf weitere – durch den BMW verursachte – Unfallstellen oder eine Beschreibung des Fahrers bzw. der Fahrerin. Sofern weitere Personen durch das Fahrerverhalten des BMWs gefährdet wurden, werden diese, wie alle anderen Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Eberbach unter Tel.: 06271/9210-0 in Verbindung zu setzen.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen