Telefonbetrüger waren aktiv

 Adelsheim.  (ots) Immer wieder weist die Polizei auf so genannte Anrufstraftaten, also Betrugsversuche am Telefon hin. Auch gestern waren wieder Personen aktiv, die sich bei Telefoninhabern im Bereich des Polizeireviers Buchen meldeten und versuchten durch erfundene Geschichten die Angerufenen zur Herausgabe von Bargeld oder persönlichen Daten zu bewegen.

Eine Seniorin aus Adelsheim erhielt gegen Mittag einen Anruf einer Frau, die sich als ihre Tochter ausgab und davon sprach einen Unfall gehabt zu haben. Zur Minimierung der Folgen sei eine Zahlung von 12.000 Euro erforderlich. Die über 94-Jährige verhielt sich richtig, beendet das Gespräch und vertraute sich eine Nachbarin an. Diese verständigte die Polizei.

Aufgrund des aktuellen Vorfalls warnt die Polizei erneut:
– Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
– Legen Sie den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
– Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach schnellen Entscheidungen, Kontaktaufnahme mit Fremden sowie Herausgabe von persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.
– Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern landen.
– Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
– Beraten Sie sich mit Ihrer Familie oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden sich unter www.polizei-beratung.de

Zum Weiterlesen:

Von Interesse