Landesliga-Derby endet torlos

Symbolbild

FC Hundheim/Steinbach – VfR Uissigheim 0:0

(pm) Auf tiefem, aber vom Schnee geräumten Platz, brauchten beide Teams eine 15-minütige Abtastphase. Die Gäste kamen dann besser ins Spiel und zeigten den 220 Zuschauern eine optische Überlegenheit. Erst nach 20 Minuten kam der heimische FC zu ersten zaghaften Angriffssituationen. Insgesamt waren die Torchancen jedoch rar gesät. Die beste Möglichkeit hatte Gästeakteur Daniel Göbel, der in der 33. Minute herrlich freigespielt wurde, jedoch in dem jungen FC-Keeper Marco Müssig seinen Meister fand. Wenige Minuten später versuchte sich Morawietz mit einem Schuss aus 18 Metern, setzte den Ball jedoch knapp über die Querlatte. Gegen Ende der ersten Halbzeit fand das Zuechnerteams dann wieder besser ins Spiel. Außer einigen Eckbällen sprang jedoch nichts Zählbares heraus.

Auch die zweite Halbzeit war arm an richtigen Torchancen, was natürlich auch zum Teil den schwierigen Platzbedingungen geschuldet war. Torgefahr entwickelte sich meist nur nach Freistößen oder Eckbällen. So musste Gäste-Goalkeeper „Oldy“ Thorsten Markl nach einem Freistoß von Marcel Hilgner die Kugel im letzten Moment mit den Fäusten aus dem Strafraum befördern. Ein weiterer Freistoß aus zentraler Position von Marcel Hilgner blieb in der 70. Minute in der gut postierten Gästemauer hängen. Die wenigen Torabschlüsse waren meist eine sichere Sache der beiden guten Torspieler.

Insgesamt war es ein äußerst faires Derbyspiel mit dem das gute Schiedsrichtergespann um Hauptschiedsrichter Oruc Baris Icli keine Probleme hatte.

Daten zur Partie:

  • FC Hundheim/Steinbach: Marco Müssig, Christian Münkel, Stefan Bischof, Tobias Benz, Manuel Baumann (46. Michael Trunk), Florian Hirsch (84. Kevin Völk), Christoph Dick (82. Manuel Pahl), Marcel Hilgner, Pierre Fischer (60. Ciprian Iancu), Rene Bundschuh, Alexander Münkel nicht eingesetzt:
  • VfR Uissigheim: Thorsten Markl, Ruben Diehm, Volker Rüttling, Yannick Schmitt (74. Matthias Schipper), Daniel Göbel (67. Daniel Horn), Matti Duschek, Timo Martin, Patrick Winkler, Lennart Morawietz (85. Aaron Tomic), Maximilian Walz, Christian Gros (60. Lemnitz Maurice), Auf der Bank: Jonas Faulhaber, Lukas Roßmann,
  • Schiedsrichter: Baris Icli (Oberlauda)
  • Zuschauer: 220

Von Interesse