Verdienter Heimsieg zum Abschluss

Artikel teilen:

(Foto: pm)

TV Mosbach – SG Heuchelberg 27:21 (14:11)

Mosbach.  (pw) Bei sommerlichen Temperaturen stand für die Handballerinnen des TV Mosbach am Samstagabend das letzte Saisonspiel der – durch Corona in die Länge gezogene – Saison 2021/2022 an.

Wie ein roter Faden durch die Saison zog sich die Tatsache, dass man kein einziges Spiel annähernd mit dem ursprünglich zur Verfügung stehenden Kader bestreiten konnte und auch im letzten Spiel musste man neben den längerfristigen Ausfällen kurzfristig auf die etatmäßige Torhüterin Jessica Holzschuh verzichten. Somit war klar, dass man gegen die abstiegsbedrohten Gäste der SG Heuchelberg 2, die ihrerseits den Kader mit mehreren Spielerinnen aus der Verbandsliga auffüllten, sicherlich nicht in der Rolle des Favoriten steckte.

In der Anfangsphase entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe, das von einem hohen Tempo auf beiden Seiten geprägt wurde. Auf Mosbacher Seite spielte man sehr variabel im Angriff, sodass die Tore von sämtlichen Positionen erzielt werden konnten. In der Abwehr fehlte in der Anfangsviertelstunde noch die letzte Feinjustierung, woraus sich ein nur kleiner Vorsprung von 8:7 (15. Minute) für die Mosbacherinnen ergab. Diesen Ein-Tore-Vorsprung hielte man auch bis zur 25. Minute weiter aufrecht.

Mit einem halbzeitübergreifenden Lauf, in dem man 12 Minuten kein Gegentor zuließ, setzten sich die Mosbacher Damen auf 17:11 ab. Garant hierfür waren das immer wieder kurze Heraustreten und Stören in der Abwehr auf allen Positionen und eine überragende Aushilfstorhüterin Jenny Mertke. Etwas zu hektisch in der Vorwärtsbewegung und mit frühen sowie unvorbereiteten Torabschlüssen agierte man leider in der Folgezeit, wodurch die Gäste noch einmal auf drei Tore verkürzen konnten. In den letzten zehn Minuten spielte man dann wieder deutlich überlegter und setzte nach guten Stoß- und Täuschungsbewegungen die Außenspielerinnen gekonnt in Szene. Dementsprechend gab es am Ende einen tollen und so nicht unbedingt zu erwartenden 27:21-Sieg zu bejubeln, den sich die Mädels dank einer erneut überzeugenden Leistung redlich verdient haben.

Ein großer Dank ging an die vielen Fans, die wie in allen Saisonspielen für eine grandiose Stimmung gesorgt haben. Nach einer nun etwas längeren Trainingspause werden beide Damenmannschaften Ende Juni in die Vorbereitung einsteigen, um auch in der kommenden Runde an die gezeigten Auftritte anknüpfen zu können und die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.

Für den TVM spielten:  Jennifer Mertke (Tor), Savannah Johmann (4), Kim Krück (5), Lea Krück (2), Miriam Seußler (4), Lisa Gehring (1), Paula Weinert (7/3), Tina Ostertag (2), Anna-Lena Hannes (1), Rebekka Remmler, Zsa Zsa Somogyi (1), Helen Steck

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen