Elfter Jugendgemeinderat steht fest

**Mosbach.** _(pm)_ Mit dem Smartphone konnten die Mosbacher Jugendlichen per Online-Wahl entscheiden, welche der neun Kandidatinnen und Kandidaten in den nächsten zwei Jahren ihre Interessen im Jugendgemeinderat vertreten. Die Wahlbeteiligung lag bei 11,1 Prozent.

Auch in diesem Jahr konnten die Mosbacher Jugendlichen wieder online entscheiden, welche der neun Kandidatinnen und Kandidaten in den nächsten zwei Jahren ihre Interessen im Jugendgemeinderat vertreten. 118 von 1.061 Wahlberechtigten haben gewählt – das entspricht einer Wahlbeteiligung von 11,1 Prozent.

Die Beteiligung liegt damit trotz intensiver Bemühungen der Geschäftsstelle des Jugendgemeinderates und der Bewerber:innen selbst –durch Infoveranstaltung, Wahlplakate und Durchsagen an den Schulen, Hinweise in der Presse und auf Social Media, Flyer und Mundpropaganda – auf ähnlichem Niveau wie in den Vorjahren und damit im Trend einer allgemein rückläufigen Beteiligungsbereitschaft.

Die sieben Sitze im Gremium gingen an zwei Mädchen und fünf Jungen zwischen 13 und 16 Jahren. Davon besuchen drei das Nicolaus-Kistner-Gymnasium (NKG), einer das Auguste-Pattberg-Gymnasium (APG), einer die Pestalozzi-Realschule (PRS), eine die Lohrtalschule GWRS und einer die Stephen-Hawking-Schule in Neckargmünd. Die Stimmverteilung findet man unter [www.mosbach.de/jgrwahl](http://www.mosbach.de/jgrwahl).

Die konstituierende Sitzung findet am Donnerstag, den 27. Oktober um 17:30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt. Interessierte Besucher sind herzlich willkommen.

Der Jugendgemeinderat vertritt als kommunales, überparteiliches Gremium die Interessen der Jugendlichen gegenüber dem Oberbürgermeister, dem Gemeinderat und der Verwaltung. Die Mitglieder treffen sich regelmäßig zu internen Arbeitssitzungen und öffentlichen Sitzungen.

Das sind die neuen Mitglieder des Mosbacher Jugendgemeinderates (vorausgesetzt, sie nehmen die Wahl an): Erik Brunner (PRS), Erik Dieterle (NKG), Selina Jung (Lohrtal), Quinn Peters, (APG), Niklas Schaller (SRH), Leander Schaupp (NKG) und Salomé Thomas (NKG).

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]