47-Jähriger droht mit Sprengstoff

Gebäude durch Polizeikräfte geräumt und Gebiet großräumig gesperrt

Heidelberg. (ots) Nachdem am Mittwochmorgen ein 47-jähriger Mann in den Räumlichkeiten eines Universitätsgebäudes in der Kisselgasse Drohungen gegenüber einzelnen Personen ausgesprochen und dadurch einen polizeilichen Großeinsatz ausgelöst hatte, erwirkte die Staatsanwaltschaft Heidelberg heute einen Haftbefehl gegen den Mann.

Der 47-Jährige hatte sich gegen 10:40 Uhr widerrechtlich in den Räumlichkeiten der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg in der mutmaßlichen Absicht aufgehalten, Gegenstände zu stehlen.

Nachdem er durch Berechtigte aufgefordert worden war, das Universitätsgelände zu verlassen, sprach der 47-Jährige Drohungen gegenüber drei Personen aus und behauptete, Sprengstoff mitzuführen.

Daraufhin wurde das Gebäude durch Polizeikräfte geräumt und das Gebiet großräumig gesperrt. Der 47-Jährige konnte kurz darauf gegen 12:30 Uhr widerstandslos im Keller des Gebäudes festgenommen werden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Person sowie des Gebäudes konnten keine Gefahrstoffe aufgefunden werden.

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg erwirkte beim Amtsgericht Heidelberg wegen Fluchtgefahr einen Haftbefehl gegen den nunmehr im dringenden Tatverdacht unter anderem der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten stehenden 47-Jährigen.

Der Tatverdächtige wurde der Haft- und Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt, die ihm den Haftbefehl eröffnete und diesen in Vollzug setzte. Anschließend wurde der Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg dauern weiter an.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]