Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.

Kommandant Karl Wendel und Simon Sanns mit Bürgermeister Thorsten Weber. (Foto: pm)

Enorme Aus- und Fortbildungsbereitschaft bei der FFW Limbach

Limbach. (pm) Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der [FFW Limbach] absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren.

So hatte Simon Sanns von der Abteilungswehr Balsbach die Ausbildung zum Gruppenführer erfolgreich absolviert. Der Lehrgang fand in Präsenz an der Feuerwehrschule in Bruchsal statt. Auf dem Lehrplan standen unter anderem Einsatzlehre – und Taktik im Brandeinsatz und im Hilfeleistungseinsatz sowie Baukunde und Brandsicherheitswachdienst.

Thomas Wollner von der Abteilungswehr Heidersbach absolvierte in 35 Stunden den Lehrgang zum Maschinisten. Als möglicher Fahrer eines Löschfahrzeugs ist er für die mitfahrenden Kameraden, das Fahrzeug und die auf dem Fahrzeug befindlichen Maschinen verantwortlich.

Die Grundlage für die weitere Karriere in der Freiwilligen Feuerwehr legten Leon Schwing von der Abteilungswehr Balsbach, Markus Groß von der Abteilungswehr Krumbach und Patrick Hartmann von der Abteilungswehr Limbach mit dem Lehrgang zum Truppmann 1. Dieser umfasste insgesamt 96 Stunden und beinhaltete auch die Funkausbildung.
FFW-Limbach-Lehrgang Maschinist-und-Truppmann
Teilnehmer am Lehrgang Maschinist und Truppmann 1. Kommandant Karl Wendel (li.) und Bürgermeister Thorsten Weber (re.) gratulieren (v.li.) Markus Groß, Leon Schwing und Patrick Hartmann. (Foto: pm)

Mit einem normalen Führerschein sind nicht mehr alle Feuerwehrfahrzeuge zu fahren. Auch das in diesem Jahr neu beschaffte Fahrzeug für die Abteilungswehr Balsbach zählt dazu. Deshalb haben Patrick Eppel, Simon Sanns, Christian Klotz und Daniel Schwing den Feuerwehrführerschein gemacht.

Als Fahrlehrer fungierte der dafür zugelassene Balsbacher Abteilungskommandant Christian Allabar der die 20-stündige fahrpraktische Ausbildung mit den vier Prüflingen absolvierte. Den theoretischen Teil und die eigentliche Prüfungsfahrt übernahm Kommandant Karl Wendel.

Bürgermeister Thorsten Weber bedankte sich ausdrücklich auch bei Christian Allabar und Karl Wendel für ihre Tätigkeiten rund um den Feuerwehrführerschein.

FFW-Limbach-Absolventen Feuerwehrführerschein

Zum Feuerwehrführerschein gratulieren Bürgermeister Thorsten Weber (li.), Kommandant Karl Wendel (re.) und Abteilungskommandant Christian Allabar (2.v.re.) den Floriansjüngern (v.li.) Simon Sanns, Daniel Schwing und Christian Klotz. (Foto: pm)

Karl Wendel und Thorsten Weber schlossen mit Dankesworten an die Teilnehmer an einem Türöffnungsseminar, das von den Feuerwehrkameraden Rouven Christ von der Abteilungswehr Krumbach sowie Patrick Eppel und Simon Sanns von der Abteilungswehr Balsbach erfolgreich besucht wurde.

Umwelt

Von Interesse

Gesellschaft

Gemeindeoberhaupt „wird Einbrecher“

Bürgermeister Markus Haas (re.) „schult um auf Einbrecher“, indem er unter Anleitung der Feuerwehrkameraden um Gesamtkommandant Michael Merkle (2.v.re.) übt, ein gekipptes Fenster zu öffnen. (Foto: Hofherr) Mitmachtag der Freiwilligen Feuerwehr Waldbrunn Waldbrunn. In diesem Jahr feiert Waldbrunn das 50-jährige Bestehen der Winterhauchgemeinde. Dies nutzten auch die Feuerwehren der Ortsteile, um sich bei einem Mitmachtag auf dem Sportgelände in Waldkatzenbach der Öffentlichkeit zu präsentieren. Beteiligt waren alle Abteilungswehren aus Dielbach, Mülben, Schollbrunn, Strümpfelbrunn, Waldkatzenbach und Weisbach. Es gab verschiedene Stationen, an denen große und kleine Besucher nicht nur Schläuche, sondern auch dafür hydraulische Werkzeug nutzen konnten, mit dem die Floriansjünger […] […]

Tourismus

Neue Öffnungszeiten der Katzenbuckel-Therme

(Foto: pm) Bad nun auch wieder am Dienstag geöffnet Waldbrunn. Die Gemeindeverwaltung und das Team der Katzenbuckel-Therme freuen sich sehr darüber, dass das Hallenbad den Badegästen nun auch wieder dienstags zur Verfügung steht. Aus personellen Gründen musste der Betrieb über die Frühjahrs- und Sommermonate reduziert werden. Diese Durststrecke ist nun vorbei, sodass die Katzenbuckel-Therme ab Anfang Oktober 2023 wieder an sechs Tagen die Woche öffnet, freut sich Bürgermeister Markus Haas. Montage bleiben den Vereinen und den Reinigungsarbeiten vorbehalten. Die Sauna bleibt weiterhin geschlossen. Einer unbeschwerten Wintersaison steht somit nichts mehr entgegen, so Schwimmbadleiter Luis Siebert, der sich gemeinsam mit seinem […] […]