Hund totgefahren und geflüchtet

Mudau. (ots) Auf einem Waldweg im Bereich der L 2311 bei Ernsttal ereignete sich Freitagnachmittag ein Verkehrsunfall mit einem Hund, den das Tier nicht überlebte.

Die Hundebesitzerin wollte ihren Hund, einen Harzer Fuchs, nach einem Spaziergang auf dem dortigen Wanderparkplatz in ihr Auto verladen. Ein bisher unbekannter Mann wies sie währenddessen auf eine dortige Leinenpflicht hin und fuhr im Anschluss in einem dunkelroten Renault davon. Der junge Hund rannte neben dem Auto her, überholte es und wurde infolgedessen vom Fahrzeug überrollt. Der Fahrzeuglenker fuhr nach dem Vorfall davon.

Der Hund wurde dabei so schwer verletzt, dass er kurze Zeit später seinen Verletzungen erlag. Das Polizeirevier Buchen sucht nun unter der Telefonnummer 06281 9040 nach Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Unfallbeteiligten geben können. Dieser wird wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 45 Jahre alt und ungefähr 180 Zentimeter groß, athletische Figur.

Von Interesse