Vereinsleben wieder aufgenommen

Symbolbild

(Symbolbild – Pixabay)

PiranHAs ziehen Bilanz und schauen positiv in die Zukunft

Neckarelz. (lh) Nach schweren Zeiten unter Pandemiebedingungen wurde das Vereinsleben im Jahr 2022 wieder aufgenommen.

Trotz den massiven Herausforderungen freuen sich die Funktionäre der Handballabteilung (HA) Neckarelz darüber, dass sie mit Unterstützung der Mitglieder, Sponsoren und vieler Freunde die Hürde „Corona“ gut gemeistert haben.

Für den tollen Zusammenhalt ging ein großes Dankeschön an alle Unterstützer.

Sportlich war der Start ins Jahr 2022 für die Bezirksligamannschaft alles andere als normal. Aus einem großen Kader beider Herrenmannschaften musste man mit gerade einmal neun verfügbaren Spielern zum ersten Rückrundenspiel bei der SG Heuchelberg antreten.

Mit einer kreativen Aufstellung und dem Bezirksligadebüt junger Spieler, verlor man zunächst die ersten drei Spiele. Nach und nach füllte sich der Kader, wodurch das Team auf die Siegerstraße zurückfand.

Letztendlich gelang der Klassenerhalt mit einem Polster von sieben Punkten. Mit dem höchsten Saisonsieg (39:21) feierten die PiranHAs vor heimischem Publikum das Saisonfinale.

Mit dem Saisonabschluss endete bei den PiranHAs die Ära des A-Lizenz-Trainers Jerko Pejic. Nach sechs gemeinsamen Jahre wurde Heimkehrer Tim Landenberger zum neuen Cheftrainer.
Erfreulicherweise profitieren die Handballer aus Neckarelz von den Impulsen, die der ehemalige kroatische Erstligaspieler und setzte.

Nach einer kurzen Sommerpause ging es mit dem neuen Übungsleiter in die Vorbereitung auf die kommende Saison. Nach schwerem Start, stand man nach drei sieglosen Spielen früh unter Druck.

Doch die PiranHAs fingen sich die Spieler und ließen vier Siege folgen, was zu einem Platz im Mittelfeld der Tabelle führte.

In der Rückrunde, mit der doppelten Anzahl von Auswärtsspielen, will die Mannschaft frühzeitig den Klassenerhalt sichern. Außerdem will die HA mit der traditionell stabilen Abwehr wieder zu den Mannschaften mit den wenigsten Gegentore pro Spiel gehören.

Auch die Führung in der Torschützenliste, die gleich von zwei Spielern aus Neckarelz angeführt wird, würde man gerne verteidigen.

Auch abseits des Handballfelds war bei der Handballabteilung im Jahr 2022 einiges los, weshalb der Festausschuss alle Hände voll zu tun hatte. Mit insgesamt acht Veranstaltungen, im Rahmen des Mosbacher Sommers, war der Kalender voll. Höhepunkte waren das Folk-Festival im Burggraben Neckarelz und die Neckarelzer Kerwe.

Auch das Weißwurst-Frühstück auf dem Vorplatz der Pattberghalle war ein voller Erfolg mit großem Besucherandrang. Die ein oder andere Party nach Heimspielen machte 2022 zu einem Rekordjahr für den Festausschuss.

Durch zahlreiche interne Veranstaltungen stärkte man darüber hinaus den Zusammenhalt.

Dazu gehörten auch zahlreiche Besuche beim Bundesligateam der Rhein-Neckar-Löwen in der SAP Arena, die durch die Zusammenarbeit mit Markus Franke zustande kamen.

Unmittelbar vor der Jahreswende verbuchte die HA Neckarelz noch einen Rekord, war der Zuspruch für die traditionelle Neujahrswanderung mit 85 Anmeldungen groß wie nie zuvor.

Mit diesem positiven Jahresabschluss geht man gestärkt ins Jahr 2023.

Von Interesse