Hohe Haftstrafe wegen Bandendiebstahls

Mosbach/Aglasterhausen. (lg) Ein geständiger Angeklagter wurde heute von der Großen Strafkammer des Landgerichts Mosbach wegen schweren Bandendiebstahls und des versuchten Bandendiebstahls in fünf Fällen jeweils in Tateinheit mit Sachbeschädigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Gesamtfreiheitsstrafe von 5 Jahren und 6 Monaten, die Verteidigung von 5 Jahren beantragt.

Die Staatsanwaltschaft Mosbach warf dem ledigen, zu den Tatzeitpunkten 25-jährigen, rumänischen Eisenflechter vor, als Mitglied einer Bande im Mai in fünf Fällen versucht zu haben, Diebstähle in Verbrauchermärkte einer Kette zu begehen, und in einem Fall aus einem Verbrauchermarkt Elektronikgegenstände entwendet zu haben. Die Bande soll sich den Zutritt in die Märkte dadurch verschafft haben, dass sie Löcher in die Wände geschlagen hat. Die Märkte befinden sich in Aglasterhausen und in den Postleitzahlengebieten 35, 56, 71 und 55.

Beim Einbruchsversuch im Mai in Aglasterhauen wurde der Täter festgenommen (wir berichteten)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]