Haßmersheim weihte Walderlebnispfad ein

(Foto: privat)

Haßmersheim. (pm) Vor wenigen Tagen wurde der 2009 begonnene und jetzt fertig gestellte Walderlebnispfad im Umfeld der „Eduardshütte“ von Bürgermeister Marcus Dietrich, den Mitgliedern des Gemeinderates und den vor Ort an den Projekten Beteiligten u. a. auch die aktuellen Teilnehmer des diesjährigen Workcamps eingeweiht.

Nach der Begrüßung und Darstellung des Projektes durch Bürgermeister Marcus Dietrich, erläuterte Bauhofleiter Peter Schmitt, wie sich das Projekt von der Planung, bis zur Fertigstellung vor Ort entwickelte.

Im Anschluss fand eine Begehung des Walderlebnispfades statt, die von Revierleiter Erwin Winterbauer unterhaltsam „moderiert“ wurde.

Der Walderlebnispfad wurde in 3 Bauabschnitten erstellt. Im Jahr 2008 wurde von Revierleiter Erwin Winterbauer und Bauhofleiter Peter Schmitt, eine Planung für das Projekt erstellt, die Umsetzung folgte in den Jahren 2009 -2011.

Der Walderlebnispfad ist gegliedert in fünf Schwerpunkte:
1. Pirschpfad
2. Bienenpfad
3. Aktivpfad
4. Aussichtspunkt „Edihütte“
5. Grillplatz „Edihütte“

Übergreifend wurde noch eine Wandertafel „Naturpark Neckartal-Odenwald“ auf dem Parkplatz Eduardshöhe aufgestellt.

Mit dem Workcamp 2009 wurde der nicht mehr verkehrssichere Bestand im Umfeld der „Eduardshütte“ entfernt und ein Platz mit Sitzgruppe und Feuerstelle wiedererstellt. Im umliegenden Bereich wurden ein Geschicklichkeitsparcour und ein „Baumtelefon“ aufgebaut und die Grundlagen für den Bienenpfad wurden geschaffen.

Im Mai 2011 waren 25 Azubis der Firma Audi unter Leitung von Ausbilder Hans-Peter Frey aus Haßmersheim zu Gange und bauten den „Pirschpfad“, der dazu animiert, die heimischen Waldtiere besser kennen zu lernen und zu entdecken. Im Rahmen dieser Aktion wurden stellte Hans-Peter-Frey seinen Schlepper und die Fa. Demirbas ihren Radlader kostenlos zur Verfügung.

Die realistische Bemalung der Waldtiere wurde vom ehemaligen ehem. Forstrevierleiter Manfred Henn aus  Schönbrunn durchgeführt.

Das Workcamp 2011 gestaltete den Bienenpfad mit einen „Wildbienenhotel“, das bedrohten Insektenarten einen Lebensraum bietet und einen Holzstamm, in dem man Honigbienen bei Wabenbau beobachten kann. Es wurde ein „Aktivpfad“ angelegt, hier werden Möglichkeiten zum weitspringen oder balancieren geboten. Der Aussichtspunkt „Edihütte“ wurde aufbereitet und der Walderlebnispfad mir einer naturnahen Beschilderung versehen.

Die Studenten aus Asien und Europa konnten hier Ihrer Kreativität freien Lauf lassen und waren in Ihrem Arbeitseifer kaum zu bremsen. Vor Ort begleitete überwiegend der Bauhofmitarbeiter Jens Zimmermann das Projekt. Hier war unter anderem die Herausforderung,  angehende Physiker, Pädagogen und Mediziner mit den Grundlagen des Holzbaus und Tiefbaus vertraut zu machen. Nach drei Tagen waren bereits 100 t Schotter eingebaut und die ersten Schilder gefertigt.

Das Projekt „Walderlebnispfad“ wurde von 2009 bis 2011 vom Bauhofteam Haßmersheim, mit der Gerätschaft des Gemeindebauhofes, in unterschiedlichster Besetzung mit Rat und Tat begleitet und unterstützt. Die Gemeinde Haßmersheim liegt im Naturpark Neckartal-Odenwald. Die Maßnahme wird mit Zuwendungen an Naturparke in Baden-Württemberg vom Regierungspräsidium Karlsruhe mit rd. 10.500 Euro max. 50 Prozent der Gesamtkosten gefördert.

Startpunkt des Walderlebnispfades ist der Parkplatz zur „Eduardshütte“.

468Hassmersheim weihte Walderlebnispfad ein
Die Beteiligten weihten den neuen Walderlebnispfad ein. (Foto: privat)


Flirten, Chatten & Freunde treffen

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: