SV Wagenschwend stürzt Tabellenführer

SV Wagenschwend – Türkspor Mosbach 2 : 0

Wagenschwend. (bd) Im fünften Spiel hat sich der SV Wagenschwend erstmals das nötige Glück erzwungen und durch eine hochkonzentrierte Leistung gegen den Tabellenführer spielerisch und kämpferisch überzeugt.

Los ging es wie schon gewohnt – Nici Klotz setzte in der 5. Minute den Ball an den Pfosten. Durch hohe Präsenz im Mittelfeld und kompakte Ordnung zwang man die technisch versierten Gäste immer wieder zum Ballverlust und wurde zur spielbestimmenden Mannschaft. Aber das Pech schien weiter an den Stiefeln zu kleben, der Führungstreffer gelang nicht.


In der zweiten Hälfte verlief das Spiel zunächst ausgeglichen, das Schusspech blieb Nici Klotz treu, auch auf der Gegenseite traf er den Pfosten. Der Bann war für die Gastgeber erst gebrochen als Marcel Schork in der 63. Minute aus halbrechter Position seinen Mut zusammen nahm und abzog, sein Schuss in den Winkel ließ dem guten Türkspor-Keeper Bozkurt keine Chance. Der SVW spielte nun auf Ergebnissicherung, während die Kreisstädter auf den Ausgleich drängten. Richtig brenzlig wurde es jedoch selten und was in den Strafraum kam war Beute des aufmerksamen Lukas Schork. Der krönte seine Leistung, als er in der 79. Minute einen an Kurunc verursachten Foulelfmeter parierte und damit den SVW endgültig auf die Siegerstraße brachte. Auf die kam in der 87. dann auch der fast verzweifelte N. Klotz an, der einen Entlastungskonter zum umjubelten 2:0 abschloss.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: