B-Juniorenpokal startet im November

Karlsruhe (sim). Mit einer „Minirunde“ startet der B-Juniorenpokal des Badischen Fußballverbandes am ersten November-Wochenende. Es lediglich zu zwölf Auseinandersetzungen und dies ausnahmslos innerhalb der drei Landesligastaffeln Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden. Eine solch vor geschaltete Maßnahme ist erforderlich, um spätestens in Runde drei, wenn es über das gesamte Verbandsgebiet geht, 32 Mannschaften zu besitzen.

Am Wochenende 5./6. November gibt es im Odenwald aus der Landesliga die Begegnungen SG Waldhausen – FV Lauda II, SG Heidersbach/Lohrbach – SG Donebach/Mudau/Schlossau, TSV Assamstadt – SG Umpfertal, SG Gerchsheim – Eintracht 93 Walldürn und die Freilose TSV Buchen, SV Osterburken, SG FV Mosbach//Neckarburken sowie SG Limbach/Wagenschwend/Krumbach.


In Rhein-Neckar treffern zum gleichen Zeitpunkt die Landesligisten FCA Walldorf II – SG Waibstadt/Zuzenhausen, SG HD-Kirchheim – VfL Neckarau II, SG Neulußheim/Hockenheim – TSG 62/09 Weinheim sowie SG Walödangelloch/ Eschelbach/Michelfeld – VfB Wiesloch aufeinander. Freilose besitzen ASV Feudenheim, SV Sandhausen II, VfR Mannheim sowie der FV Brühl.

In Mittelbaden brachte die Landesliga-Auslosung folgendes Resultat, wobei ebenso am 5./6. November gespielt wird: SV KA-Beiertheim – SpVgg Durlach-Aue, SG Siemens Karlsruhe II – 1.CfR Pforzheim II, VfB Grötzingen – SG Mutschelbach/Königsbach/Auerbach, SG Karlsdorf-Neuthard – SG Forst/Hambrücken. Mit Freilos weiter sind SG Östringen/Odenheim, FSV Buckenberg, FV Malsch.

Nach geographischen Gesichtspunkten und dann auch mit jeweils zwei Kreisvertreter und den Verbandsligisten wird in der zweiten Runde am 24./25. März gespielt. Im Odenwald sind es acht Spiele mit zwei Verbands- und acht Landesligisten sowie sechs Kreisvertreter. In Rhein-Neckar sind neun Spiele und 1 Freilos unter Beteiligung von fünf Verbands- und acht Landesligisten sowie wiederum sechs Kreisvertreter erforderlich. Neun Begegnungen gibt es auch in Mittelbaden, die von fünf Verbands- und sieben Landesligisten sowie den sechs Kreisvertreter bestritten werden. In Runde drei am 21./22. April sind es dann 32 Mannschaften und zwar 27 Zweitrundensieger (acht aus Odenwald, zehn aus Rhein-Neckar und neun aus Mittelbaden) plus den Oberligisten FCA Walldorf, SV Waldhof Mannheim, SG Siemens Karlsruhe und dem Bundesligaduo 1899 Hoffenheim, Karlsruher SC). Das Achtelfinale ist am 1. Mai und das Viertelfinale am 17. Mai vorgesehen. Die Vorschlussrunde steht am 23.Mai oder 7. Juni im Terminkalender und das Badische B-Junioren-Pokalendspiel findet am 23./24.Juni 2012 statt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: