3. Odenwälder Wildwochen ab Sonntag

Odenwald. (pm) Wer Wildspezialitäten mag, kommt jetzt im Herbst voll auf seine Kosten. Denn wenn das Jagdjahr seinen Höhepunkt erreicht, dann hat frisches Wildbret Saison. Die Gaststätten der Region haben sich darauf eingestellt und rufen zusammen mit der Touristikgemeinschaft Odenwald (TGO) und dem Hotel- und Gaststättenverband Neckar-Odenwald zu den „Dritten Odenwälder Wildwochen“ auf. In der Zeit zwischen dem 2. und 23. Oktober bieten die teilnehmenden Restaurants ganz besondere Wildgerichte an. „Wir wollen das Thema „Regional genießen“ zukünftig weiter ausbauen und verstärken und da spielen natürlich auch die Odenwälder Wildwochen eine wichtige Rolle“, so der Geschäftsführer der TGO, Achim Dörr.


Mit dabei sind ganz überwiegend Gaststätten und Restaurants, die 2008 an einer Zertifizierung teilgenommen haben. Die weist sie ganz konkret aus als Betriebe, die Wildbret aus heimischen Wäldern verkaufen. Nach wie vor ist das Fleisch von Rehen, Hirschen, Wildschwein und Co. ein gesundes weil fettarmes, weitgehend unbelastetes und damit wertvolles Nahrungsmittel, das einen absolut unbedenklichen Fleischgenuss bietet. Und wenn dieses Fleisch dann von guten und erfahrenen Köchinnen und Köchen in so wohlklingende Gerichte wie Wildpastete an Preiselbeersauce, Hirschmedaillons mit Apfelrotkraut, Wildschweinschinken oder Fasanenbrust mit karamellisierten Weintrauben verwandelt wird, dann lacht das Feinschmeckerherz. Eine Übersicht der teilnehmenden Betriebe samt appetitanregenden Auszügen aus den Speisekarten findet sich im Internet.

Infos im Internet:

www.tg-odenwald.de

www.odenwaelder-wildwochen.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: