Polizeibericht vom 19.02.12

Altpapiercontainer in Brand gesteckt
Ballenberg. Sonntagfrüh gegen 00:30 Uhr steckte ein bislang unbekannter Täter auf dem Parkplatz am Sportplatz Ballenberg zwei Altpapiercontainer in Brand. Hierbei entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Zur Löschung des Brandes waren die Feuerwehren Ballenberg, Oberwittstadt, Hüngheim und Merchingen zur Stelle. Zeugen, die Hinweise zu dem Brandleger geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen unter 06281/9040 in Verbindung zu setzen.

Vandalen reißen Klingelanlage aus Hauswand
Buchen. Zwischen Donnerstagabend 23.00 Uhr auf Freitagnachmittag rissen bislang unbekannte Täter die komplette Klingelanlage aus der Hauswand des Anwesens Am Haag 5a in Buchen ab. Das Polizeirevier Buchen bittet unter der Telefonnummer: 06281/904-0 um sachdienliche Hinweise zur Tat und den Tätern.

Einbruch in Bistro
Mosbach. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen bislang unbekannte Täter mit brachialer Gewalt in das Bistro Leuchtturm in der Alten Neckarelzer Straße ein. Dort hebelten sie einen Geldspielautomaten auf und entwendeten Geld aus der Kasse. Um Zeugenhinweise bittet das Polizeirevier Mosbach unter der Telefonnummer: 06261/809-333.

Alkoholisiert ausgeparkt und Schaden verursacht
Neckarelz. Am frühen Samstagmorgen, kurz nach 01.00 Uhr wollte ein 30-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz Sprinters seinen an der Zufahrt zur Pattberghalle abgestellten Wagen rückwärts ausparken. Hierbei stieß er mit seinem Fahrzeugheck gegen einen dahinter geparkten Pkw und verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Unfallverursacher unter Einwirkung von Alkohol stand und veranlassten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe.

Schwerer Verkehrsunfall am Habermannskreuz

Erbach/Odenwald. Am Sonntag (19.02.2012) gegen 13.40 Uhr ereignete sich im Odenwaldkreis auf der Bundesstraße B 47 zwischen Erbach und Eulbach im Bereich Habermannkreuz ein folgenschwerer Verkehrsunfall.
Eine 18-jährige Fahranfängerin aus dem hiesigen Kreisgebiet geriet mit ihrem Ford Ka in einer Rechtskurve auf die rechte Bankette. Beim Gegenlenken verlor sie die Herrschaft über ihren Kleinwagen auf dem feuchten Fahrbahnbelag. Sie schleuderte über die Gegenfahrspur und kollidierte dort seitlich mit dem Heck zuerst gegen einen massiven Baum. Die Fahrerin und die 20-jährige Beifahrerin, die ebenfalls aus dem Odenwald stammt, wurden jeweils schwerverletzt im Pkw eingeklemmt.
Die Freiwillige Feuerwehr aus Michelstadt konnte nach kurzer Zeit unter Einsatz der Rettungsschere beide junge Frauen befreien. Die Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen stationär im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis Erbach aufgenommen. Die schwerverletzte Fahrerin kam mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 5“ in die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik nach Ludwigshafen.
Zahlreiche Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Michelstadt, DRK, NAW und drei Funkstreifen der Polizeistation Erbach waren im Einsatz. Die Bundesstraße blieb für über eine Stunde für den kompletten Verkehr voll gesperrt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: