Grüne Damen erhalten Unterstützung

Gruene Damen erhalten Unterstuetzung

Bei der Scheckübergabe waren dabei (v.li.): Geschäftsführer  Andreas Duda, die  Selbsthilfebeauftragte der Neckar-Odenwald-Kliniken, Sigrun Ruck,  Ursula Henk von den Grünen Damen, für die  Kooperierenden Selbsthilfegruppen Karl Huss sowie Maria Mechler und Ursula Breunig von den Grünen Damen (Foto: LRA)

Neckar-Odenwald-Kreis. (lra) Selbsthilfegruppen sind ein Segen für alle, die an einer langwierigen, schwierigen oder chronischen Krankheit leiden. Die Betreuung, die Selbsthilfegruppen leisten, ergänzt auch die Arbeit der Ärzte und Pflegepersonen sinnvoll – die Zusammenarbeit zwischen den 12 im Projekt „Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen“ zusammen geschlossenen Selbsthilfegruppen und den Neckar-Odenwald-Kliniken läuft dementsprechend eng und vertrauensvoll. Das wurde auch bei einer gemeinsamen Veranstaltung deutlich, bei der durch Verkauf von Kaffee und Kuchen ein Erlös von immerhin 251 Euro erzielt wurde. Dieses Geld wurde nun den Grünen Damen übergeben, weil „die für die Patienten ebenfalls ehrenamtliche Dienste von unschätzbarem Wert“ übernehmen. 




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: