HSG-Schüler unterstützen Bürgerkriegsopfer

Artikel teilen:

HSG unterstuetzt Kriegsopfer

Mit viel Engagement und Freude sind die Fünftklässler beim Verkauf des Selbstgebackenen (Foto: Bernhard Schell)

Eberbach.(pm) Es ist schon eine langjährige Tradition am Hohenstaufen-Gymnasium, dass die Schüler und Lehrer soziale Projekte in Krisenregionen dieser Welt unterstützen und sich damit solidarisch mit den Menschen in Not zeigen. Getragen wird dieses soziale Projekt von der Fachschaft Religion. In der diesjährigen Adventszeit soll die christliche Minderheit in Syrien unterstützt werden, die besonders unter dem dortigen blutigen Bürgerkrieg zu leiden hat. Ihre momentane Not macht tief betroffen.

Seit dem ersten Advent verkaufen fleißige Hände aller Altersstufen in den Großen Pausen Selbstgebackenes, Kuchen, Muffins, Torten, welche reißenden Absatz finden. Informiert wird die Schulgemeinschaft mit verschiedenen Schautafeln über die momentane Situation der Christen in Syrien.

Auch nach Abschluss der Adventsaktion möchte die Fachschaft Religion das Projekt nicht aus den Augen verlieren und die Schulgemeinschaft informieren.




Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse