3. Spendentag am GTO für AWASA

„Weihnachten für AWASA“ – Hilfe für die Ärmsten der Armen

Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren veranstaltet das GTO am 13. Dezember von 13.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr erneut einen Spendennachmittag zur Unterstützung von Awasa, einer Region im Süden Äthiopiens.

Äthiopien gehört mit seinen rund 90 Millionen Einwohnern zu den ärmsten Ländern der Welt. So ist beispielsweise die Hälfte der Bevölkerung unterernährt und nicht einmal jeder Zweite hat Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Bereits  im Jahr 1981 wurde der Verein „Hungernde Kinder e.V.“ ins Leben gerufen mit dem Ziel, in Awasa gegen Hunger, Krankheit und schlechte Schulbildung vorzugehen. Seit nunmehr 30 Jahren unterstützen das GTO und andere Osterburkener Schulen dieses Projekt und haben bereits über 380.000 € gespendet. So konnten mithilfe dieser Spenden beispielsweise Trinkwasserbrunnen, Schulen und Hütten gebaut werden. Zur Verbesserung der Infrastruktur wurde beigetragen und Alltagsgegenstände wie Holzpflüge, Nähmaschinen und Saatgut konnten angeschafft werden. Überdies konnte man durch die Spenden für Schulgelder und die Lehrerausbildung aufkommen.




Die Schülerinnen und Schüler des GTO zeigen Jahr für Jahr sehr viel Engagement für dieses Hilfsprojekt. So findet beispielsweise eine Wanderung statt, bei der Sponsoren aus der Familie der Schülerinnen und Schüler einen festen Betrag pro gewandertem Kilometer für Awasa spenden.

In den letzten beiden Schuljahren hatte sich die Schulgemeinschaft des GTO etwas Besonderes einfallen lassen: Unter dem Motto „Weihnachten für AWASA“ veranstaltete das GTO  Spendennachmittage, bei denen je Rekordsummen von über 7.000,- Euro für Awasa gesammelt werden konnten. Die Schülerinnen und Schüler möchten nun an diese Erfolge anknüpfen und wollen auch in diesem Schuljahr das Projekt einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. So gibt es nicht nur einen Vortrag und eine Bilderausstellung zum Awasa-Projekt, sondern auch Vorführungen aus den Bereichen Sport, Musik und Kunst. Die Trommel-AG der Realschule macht den Auftakt und danach werden von den einzelnen Klassen  verschiedene Aktionen angeboten wie zum Beispiel Kinderschminken, Bobby-Car-Rennen, Lehrer-Schüler-Quiz oder eine Tombola. Weihnachtskarten, selbstgebastelter Weihnachtsschmuck und der von der Bienen-AG hergestellte Schulhonig können erworben werden. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, Punsch, Waffeln, Crêpes oder Würstchen auch bestens gesorgt.

Die Schülerinnen und Schüler haben bereits sehr viel Mühe und Zeit investiert, um aus diesem Spendennachmittag eine unvergessliche Veranstaltung zu machen. Sie freuen sich deshalb sehr über zahlreiche Besucher.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: