Besucherrekord für Wirtschaftswoche anvisiert

Achte Auflage der Messe von 29. Mai bis 1. Juni

Wertheim. (pm) „Die Wirtschaftswoche wird ein voller Erfolg werden“. Davon war Oberbürgermeister Stefan Mikulicz im Rahmen eines Pressegesprächs zur 8. Wertheimer Wirtschaftswoche überzeugt. Gemeinsam mit dem Stadtoberhaupt informierten Veranstalter Dieter Link, Wirtschaftsförderer Jürgen Strahlheim und Bernd Maack für den Stadtmarketingverein über den aktuellen Stand der Vorbereitungen. Die größten Veränderungen im Vergleich zu den früheren Messen werden der neue Standort an der Main-Tauber Halle sowie der freie Eintritt sein. Mit diesem neuen Konzept visieren die Organisatoren einen Besucherrekord an.

Die Wertheimer Wirtschaftswoche findet 2014 bereits zum achten Mal statt, und zwar von Donnerstag bis Sonntag, 29. Mai bis 1. Juni. Sie zählt zu den größten in der Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken und bietet eine optimale Plattform vor allem für die örtlichen und regionalen Gewerbe-, Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe. Die lokalen Handwerksbetriebe präsentieren sich in einem eigenen Handwerkerzelt, das der Wertheimer Stadtmarketingverein organisiert hat. Diese Fläche ist mit 15 Ausstellern auf rund 300 Quadratmetern Standfläche voll belegt. „Wir alle wollen unsere Stadt nach vorne bringen. Die Messe wird die Innenstadt füllen und weiter beleben“, so Oberbürgermeister Mikulicz.

Dieter Link vom Messe- und Veranstaltungsservice „LinkEvents“ prognostizierte einen wachsenden Zulauf der Messe. Je nach Wetterlage erwartet er bis zu 50.000 Besucher. Alle öffentlichen Parkflächen an der Main-Tauber-Halle bleiben erhalten und stehen kostenlos zur Verfügung. Im Umfeld der Halle schaffen die Organisatoren weitere Parkplätze für Besucher und Aussteller. Durch die Errichtung einer Pontonbrücke über die Tauber werden zusätzlich 200 kostenlose Parkplätze auf dem Messeparkplatz Taubertal vor dem ehemaligen Areal der Firma Wölfel zur Verfügung gestellt. Ordnungskräfte weisen auf freie Parkplätze hin.

Die Wertheimer Partnerstädte präsentieren sich gemeinsam in der Main-Tauber-Halle. Erstmals mit einem Stand vertreten ist die Distelhäuser Brauerei. Sie wird handwerklich gebraute Biere vorstellen, die es nicht auf dem Markt gibt. Ein Biersommelier erläutert täglich vor Ort alles rund um das Thema Bier. Ruthilde Bayerlein und Udo Steigerwald vom Wertheimer Burgrestaurant übernehmen  die Bewirtung in der Main-Tauber-Halle, im Handwerkerzelt und im Außenbereich.

Das ausführliche Rahmenprogramm gibt es auf der Wertheimer Internetseite unter www.wertheim.de als PDF-Dokument zum Herunterladen. Weitere Informationen zur 8. Wertheimer Wirtschaftswoche erteilen der Messe- und Veranstaltungsservice LinkEvents unter Telefon 07138/810900, E-Mail: info@link-events.de, und die Stadtverwaltung Wertheim, Referat Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing, Nico Hildenbrand, Telefon 09342/301-122, E-Mail: nico.hildenbrand@wertheim.de.

Werbeanzeigen

Artikel teilen:


Zum Weiterlesen: