Klinge-Damen unterliegen gegen Viernheim

SC Klinge Seckach – TSV Viernheim  2:5

von Luisa Kowarik

20140928 SCK Viernheim

Spielführerin Christina Wessely (li.) im Zweikampf. Sara Lenz (re.) beobachtet den Kampf um den Ball. (Foto: Sonja Kraus)

Muckental. Der TSV Amicitia Viernheim startete das Frauen-Verbandsligaspiel beim SC Klinge Seckach von Beginn an druckvoll auf das Tor der Heimmannschaft. Bereits in der 4. Minute gelang es den Gästen mit dem frühen 0:1 den Grundstein für das spätere Endergebnis zu legen. Die Klinge-Damen konnten den Schock sehr schnell verdauen und kamen in der 9. Minute durch einen Konter über die rechte Außenseite zum 1:1. Luisa Kowarik trat eine Flanke scharf vor das Gästetor und eine Abwehrspielerin lenkte den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Tor. In der 41. Spielminute gingen die Gäste nach mehreren guten Chancen erneut in Führung. Ein Fernschuss schlug knapp unter der Latte ein. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nutzen die Kickerinnen aus Viernheim eine Unachtsamkeit der Klinge-Damen zum 1:3.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gäste das 1:4 in der 47. Minute. Die Damen von Viernheim nutzten weiterhin eine ihrer zahlreichen Chancen in der 58. Minute zum 1:5. Nach einem Alleingang in der 68. Minute konnte Laureen Lind für den SC Klinge Seckach auf 2:5 verkürzen. Nennenswert in der restlichen Spielzeit war nur noch ein Lattenschuss der Gäste.

Für SC Klinge Seckach spielten:

Schneider, Lenz, Huber (70. Ackermann), Wessely, Lind, Kraft, Zauner, Mertes, Serpa (46. Somogy), Kowarik, Springer (55. Egenberger)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: