Klinge-Damen unterliegen gegen Viernheim

SC Klinge Seckach – TSV Viernheim  2:5

von Luisa Kowarik

20140928 SCK Viernheim

Spielführerin Christina Wessely (li.) im Zweikampf. Sara Lenz (re.) beobachtet den Kampf um den Ball. (Foto: Sonja Kraus)

Muckental. Der TSV Amicitia Viernheim startete das Frauen-Verbandsligaspiel beim SC Klinge Seckach von Beginn an druckvoll auf das Tor der Heimmannschaft. Bereits in der 4. Minute gelang es den Gästen mit dem frühen 0:1 den Grundstein für das spätere Endergebnis zu legen. Die Klinge-Damen konnten den Schock sehr schnell verdauen und kamen in der 9. Minute durch einen Konter über die rechte Außenseite zum 1:1. Luisa Kowarik trat eine Flanke scharf vor das Gästetor und eine Abwehrspielerin lenkte den Ball beim Klärungsversuch ins eigene Tor. In der 41. Spielminute gingen die Gäste nach mehreren guten Chancen erneut in Führung. Ein Fernschuss schlug knapp unter der Latte ein. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit nutzen die Kickerinnen aus Viernheim eine Unachtsamkeit der Klinge-Damen zum 1:3.

Kurz nach Wiederanpfiff erzielten die Gäste das 1:4 in der 47. Minute. Die Damen von Viernheim nutzten weiterhin eine ihrer zahlreichen Chancen in der 58. Minute zum 1:5. Nach einem Alleingang in der 68. Minute konnte Laureen Lind für den SC Klinge Seckach auf 2:5 verkürzen. Nennenswert in der restlichen Spielzeit war nur noch ein Lattenschuss der Gäste.

Für SC Klinge Seckach spielten:

Schneider, Lenz, Huber (70. Ackermann), Wessely, Lind, Kraft, Zauner, Mertes, Serpa (46. Somogy), Kowarik, Springer (55. Egenberger)

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]