Omnibus in Unfälle verwickelt

Bad Mergentheim. (ots) Die Polizei rätselt, ob zwei Unfälle am Montagabend in Bad
Mergentheim, an denen jeweils ein Omnibus beteiligt war, eventuell
vom selben Unbekannten verursacht wurden. In der Zeit zwischen 17:30
und 18 Uhr streifte ein Bus einen in der Boxberger Straße bei der
dortigen Bushaltestelle geparkten Mercedes und riss dessen
Fahreraußenspiegel ab. Der Fahrer hinterließ keine Personalien und
fuhr einfach weiter. Der Schaden am Mercedes wird auf fast 2.000 Euro
geschätzt. Mithilfe aufgefundener Blinkerteile konnte die Polizei
feststellen, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Bus
handelte.

Kurz nach 19 Uhr wurde in der Alten Würzburger Straße im
Ortsteil Löffelstelzen, im Bereich der Einmündung des Pfarrwegs, ein
Verkehrszeichen umgefahren und samt dem Betonklotz am Ständer über
einen Meter nach hinten geschoben. Am Stahlrohr fand die Polizei rote
Lackantragungen, in der Wiese neben der Straße waren die Spuren von
Zwillingsreifen erkennbar. Die ermittelnden Beamten gehen davon aus,
dass der Schaden mit einem Omnibus angerichtet wurde. Da es in beiden
Fällen keine weiteren Hinweise gibt, bittet die Polizei Zeugen, sich
beim Revier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: