Polizei erschießt beißenden Rottweiler

(Symbolbild)

Zwei Menschen durch Hundebisse verletzt
 

 
 Tauberbischofsheim.
 (ots) Mit heftigen Bisswunden musste am Montag, kurz nach Mitternacht,
 in Tauberbischofsheim eine 46-Jährige vom Rettungsdienst ins
 Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei war von Anwohnern alarmiert
 worden, die im Bereich der Mergentheimer Straße Hilferufe einer Frau
 hörten. Als die Streife eintraf, biss gerade ein Rottweiler der 46
 Jahre alten Frau in die Beine. Der 51-Jährige wollte die Frau
 wegziehen und wurde dabei von dem Tier leicht verletzt. Der
 Hundehalter versuchte, seinen nicht angeleinten Rüden in den Griff zu
 bekommen, was ihm allerdings nicht gelang. Der Grund hierfür wurde
 später bei einem Atemalkoholtest deutlich: Er hatte fast zweieinhalb
 Promille intus. Nachdem der achtjährige Rottweiler Rambo seinem Opfer
 mehrfach in die Beine gebissen hatte und ein Polizeibeamter ihn
 anschrie, wandte er sich zunächst ab, stellte sich dann aber gegen
 den Polizisten. Dieser schoss auf das Tier, bevor es auch ihn
 angreifen konne und traf es tödlich. Dem Angriff des Hundes ging
 vermutlich ein Streit zwischen den Beteiligten voraus, der
 Sachverhalt ist allerdings noch unklar. Die Ermittlungen hierzu
 wurden von der Polizeihundeführerstaffel übernommen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

7 Kommentare

  1. toll. besoffener streitet sich, hund will schützen u beisst – u wird erschossen. in dem moment vielleicht die einzige lösung im affekt, aber die schuld für den vorfall liegt beim herrn, nicht beim hund. wäre rambo ein dackel gewesen, hätte er genauso gehandelt, aus hundesicht ein natürlicher reflex: der hund begreift zwar nicht warum, nimmt aber sehr wohl den zustand des halters wahr bei dieser Promillezahl. er ist desorientiert, bewegt sich fahrig und ist unaufmerksamer. der hund will schützen. nur leben wir eben nicht in der natur, wo so ein rudelverhalten wünschenswert ist. ich hoffe der mann begreift was er getan hat! und natürlich hoffe ich auch das die arme frau keine bleibenden schäden zurückbehält u sich schnell erholt!

  2. So ein paar haben wir hier auch in Neckarelz, junger rüder Kerl mit aggressivem Rottweiler den er nicht unter Kontrolle hat u gern mal ohne Leine laufen lässt, ist schon auf meinen Hund losgegangen! Das geht nicht gut aus.

  3. Natalie Vulpes Vielleicht wäre es zu keinem Streit gekommen wenn er nichts besoffen wäre schonmal dadran gedacht?

  4. Ja natürlich, ich dachte das versteht sich von selbst…
    Darum gings mir doch 😉

  5. Die kerle können von Cesar Millan noch was lernen. Der Hund is so durch die negative Aura des Herrchens. Die natürliche art dieser Hunde is friedlebend.

  6. Ich liebe Rottweiler so tolle Hunde, aber leider auf Grund ihres Rufes fast immer beim falschen Herrchen.

Kommentare sind deaktiviert.