Psychiatrie-Insasse geflüchtet

Polizei warnt davor, Anhalter mitzunehmen

Weinsberg. (ots) Am Freitagvormittag entfernte sich ein junger Mann, der stationär
in einer psychiatrischen Einrichtung in Weinsberg untergebracht war.
Der 23-Jährige ist etwa 1,80 m groß, kräftig, hat schwarze kurze
Haare und einen schmalen Backenbart. Bekleidet war er mit einer
Tarnhose, hellem T-Shirt und Turnschuhen. Es kann nicht
ausgeschlossen werden, dass er sich zwischenzeitlich mit anderer
Kleidung versorgt und umgezogen hat.

Die Polizei warnt davor, im Bereich Weinsberg – Heilbronn Anhalter
mitzunehmen, auf die die angegebene Personenbeschreibung zutrifft.
Zeugen, denen im Bereich Weinsberg – Heilbronn verdächtige Personen
aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Weinsberger Polizei,
Telefon 07134 9920, zu melden. Wer einen Anhalter, auf den die
abgegebene Personenbeschreibung zutreffen könnte, gesehen hat, sollte
sich ebenfalls bei der Polizei melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]