Projekttag zur Berufserkundung am GTO

IMG 2454

(Foto: pm)

Osterburken. (pm) Das Ganztagsgymnasium Osterburken veranstaltete zum zweiten Mal einen Projekttag zur Berufsorientierung. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 entsprechend ihrer beruflichen Interessen die Möglichkeit bei einem Bildungspartner der Schule (AZO GmbH & Co KG, Gerhard Sprügel GmbH, Volksbank Kirnau eG, Caritasverband für den Neckar-Odenwald-Kreis) an einer Betriebsführung teilzunehmen und sich aus erster Hand über unterschiedliche Berufsfelder zu informieren. Darüber hinaus erhielten die Schülerinnen und Schüler nützliche Informationen zu den Themen Praktikum, Bewerbung und Vorstellungsgespräch.

Die AZO GmbH & CO KG in Osterburken produziert Förderanlagen für die unterschiedlichsten Güter und ermöglichte den Schülerinnen und Schülern sowie den begleitenden Lehrern, Herrn Fritscher und Herrn Sonnenwald, Einblicke in naturwissenschaftliche Berufsfelder wie Ingenieur oder Informatiker. Beim Betriebsrundgang konnte der Wertschöpfungsprozess vom Edelstahlblech bis hin zur fertigen Anlage nachvollzogen werden. Besonders spannend war die Lasermaschine zum Zuschneiden von großen Blechteilen.

Einblicke in ein Handelsunternehmen gewährte die Gerhard Sprügel GmbH in Stachenhausen. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren dort zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Langewellpott, welche Aufgaben in der Buchhaltung oder in der Personalabteilung anfallen und wie viel Technik und Logistik beim Versand bestellter Waren notwendig sind. Vorgestellt wurden darüber hinaus Berufe im kaufmännischen Bereich und duale Studiengänge im Handel.

Im Mittelpunkt des Projekttages bei der Volksbank Kirnau eG stand das Arbeits- und Ausbildungsumfeld in einer modernen Bank. Der begleitende Lehrer, Herr Göckel, und die Schülerinnen und Schüler hatten zudem die Gelegenheit ihr Wissen über eine Vielzahl von Dienstleistungen einer Bank zu erweitern.

Der Caritasverband Neckar-Odenwald-Kreis schließlich ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern des Ganztagsgymnasiums im Anschluss an eine kleine Führung durch das Bürogebäude im persönlichen Gespräch mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Caritasverbandes unterschiedliche Berufsfelder im sozialen Bereich zu erkunden und einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Anforderungsprofile zu erhalten. Begleitet wurde die Schülergruppe von der Schulsozialarbeiterin F. Bachert. Thematisiert wurde dabei auch die besondere Stellung des Caritasverbandes als kirchliche Einrichtung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: