Heilbronn: Betrunken außer Rand und Band

 
 Heilbronn. (ots) In der Gewahrsamszelle
 des Heilbronner Polizeireviers endete der Dienstag für einen
 betrunkenen 48-Jährigen. Dieser hielt sich gegen 22 Uhr in Höhe der
 Tiefgaragenzufahrt in der Geschwister-Scholl-Straße auf und geriet
 wegen einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Allee derart in Rage,
 dass er die Polizisten mit einem ganzen Schwall übelster Schimpfworte
 bedachte. Von einem ebenfalls angetrunkenen 39-Jährigen wurde der
 Störenfried angesprochen und aufgefordert, die Beschimpfungen zu
 unterlassen. Dies nahm der 48-Jährige zum Anlass, mit einer gut
 gefüllten Einkaufstüte nach dem anderen Mann zu schlagen und ihn
 anzugreifen. Bei der Auseinandersetzung biss er dem 39-Jährigen ins
 Gesicht und fügte ihm so eine blutende Verletzung zu. Auch gegenüber
 den Polizeibeamten die herbeieilten, verhielt sich der 48-Jährige
 äußerst aggressiv und beleidigte sie ununterbrochen, worauf er in
 Gewahrsam genommen wurde. Der 48-Jährige widersetzte sich dem
 Vorhaben der Beamten und bespuckte einen Polizisten. Seinen Rausch
 musste er anschließend in der Zelle ausschlafen. Zudem muss er mit
 entsprechenden Anzeigen rechnen.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: