SC Weisbach macht Tabellenplätze gut

SV Hüffenhardt – SC Weisbach 1:2

(ez) Von Beginn an nahmen die Weisbacher das Heft in die Hand, waren die aktivere Mannschaft die sich auch gute Möglichkeiten erspielte. Hüffenhardt konnte in dieser Phase nur reagieren und hatte Mühe das Spielgeschehen vom eigenen Tor fern zu halten. Der SV-Torhüter lenkte in der sechsten Minute einen gut ausgeführten Freistoß von Michael Leiner gerade noch zum Eckball. Co-Trainer Ralf Schmitt umspielte in der 18. Minute gleich mehrere Spieler über rechts und bediente den in der Mitte besser postierten Michael Leiner der mit seinem Abschluss wieder am Schlussmann der Gastgeber scheiterte. In der 30. Minute war es wiederum Ralf Schmitt, der sich im Strafraum durch tankte, doch der angespielte Patrick Stötzer setzte den Ball am Gehäuse vorbei. Die letzte Aktion vor dem Halbzeitpfiff war ein Eckball für Weisbach, der in einem Konter der Hausherren und zu einem fragwürdigen Elfmeter führte. Dieser wurde dann sicher zur 1:0 Führung verwandelt. Die doch überraschende Führung stellte den kompletten Spielverlauf auf den Kopf, denn bis dahin fungierte Torhüter Alexander Hess in der ersten Halbzeit eher als Zuschauer.

Werbung
Im zweiten Durchgang versuchten es die Mannen um Spielertrainer Pirmin Ebert weiterhin durch hohes Laufpensum und mehr spielerische Akzente zum Abschluss zu kommen. Der hoch verdiente Ausgleich fiel in der 66. Minute nachdem sich Julian Friedrich über die rechte Außenbahn bis zur Grundlinie durchsetzte und seine maßgeschneiderte Hereingabe Michael Leiner mit einem trockenen Schuss zum 1:1 einnetzte. Nun waren die Blauweisen im Spiel und man wollte den Führungstreffer erzwingen. Der eingewechselte Steffen Frisch scheiterte gleich zweimal (68. und 75. Minute) sehr knapp mit Schussversuchen. In der 77. Minute bekam der SC Weisbach einen Freistoß zugesprochen, der von Steffen Frisch aus halbrechter Position auf den kurzen Pfosten getreten und von Julian Friedrich unter den Querbalken gedonnert wurde. In der Folge versuchten die Weisbacher mit einem weiteren Treffer die Entscheidung zu erzielen, kamen aber nicht zum Abschluss. Auf der anderen Seite rettete Alexander Hess, eigentlich mit seiner ersten Aktion, in der Nachspielzeit mit einem starken Reflex den Sieg.

„Man tat sich in der Chancenverwertung sehr schwer, feierte in der Summe ein verdienter Auswärtssieg“, so die Einschätzung der Verantwortlichen des SCW.
Am nächsten Sonntag, den 02. Oktober empfängt man auf eigenem Platz den Aufsteiger FC Asbach, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: