Külsheim: Dritte Beschädigung an Pferdekoppel

(Symbolbild)

(ots) Hat ein Unbekannter Probleme mit einem Pferdebesitzer, kann er Pferde nicht leiden oder hat er einfach den Drang Dinge zu zerstören? Diese Frage stellt sich derzeit die Polizei in Külsheim, nachdem in der Nacht zum vergangenen Samstag ein Täter schon zum dritten Mal in diesem Jahr einen Elektrozaun an einer Pferdekoppel durchgeschnitten hat. Die Weide liegt im Gewann Gänsrain. Einheimischen ist das Gebiet als Paradies bekannt und liegt zwischen Külsheim und Bronnbach. Dieser Bereich ist häufig von Spaziergängern und Hundebesitzern frequentiert. Die Polizei bittet diese und andere eventuelle Zeugen, verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich dem Posten in Külsheim, Telefon 09345 241, zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mudau: Feuerwehr- und Kindergartenbedarfsplan im Rat

(Foto: Liane Merkle) Weitere Christbaummonokultur genehmigt – Penny auf Gelände der ehemaligen Straßenmeisterei – Klärschlamm wird künftig verbrannt – Keine Ausbringung auf Felder Mudau. (lm) [...]

Mosbach: Stadtwerke-WM Dorf

(Foto: pm) 30 Quadratmeter LED-Wand zur Fußball-WM – Kapazität im Großen Elzpark liegt bei bis zu 10.000 Fußballbegeisterten (pm) Noch sind es rund vier Wochen [...]