Meimsheim: Haus abgebrannt

12-Jähriger bemerkt Rauch und weckt Mutter – 150.000 Euro Schaden

(ots) Am heutigen Sonntag, gegen 13.40 Uhr, bemerkte ein 12-Jähriger im Haus in der Bahnhofstraße 19, dass es nach Rauch roch.

Als er nachschaute war der ersten Stock im Gebäude bereits total verraucht. Er weckte seine Mutter und gemeinsam konnten beide das Haus über ein Fenster verlassen.

Warum der Brand ausbrach ist bisher nicht bekannt. Das Wohnhaus brannte komplett aus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Die Feuerwehr konnte durch schnelles Eingreifen verhindern, dass die Nachbargebäude ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden. Mutter und Sohn wurde vorsorglich zur Untersuchung wegen Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: