Niedernhall: Durch Schläge getötet

(Symbolbild)

(ots) Am Sonntag, gegen 14 Uhr, wurde ein 52-Jähriger tot in seiner
Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Niedernhall, Bachäcker 19,
aufgefunden (NZ berichtete). Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis wurde das Opfer durch Schläge mit einem noch
unbekannten Gegenstand auf den Kopf getötet. Die Tatzeit, die zwischen Freitag und Sonntag liegen dürfte, kann derzeit noch nicht näher eingegrenzt werden.

Werbung
Über die Hintergründe und das Motiv der Tat liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Die Absuche des näheren und
weiteren Tatortsbereichs unter Beteiligung des Polizeipräsidiums
Einsatz dauert auch heute noch an. Die Ermittlungen laufen in alle
Richtungen. Weitere Einzelheiten können aus ermittlungstaktischen
Gründen nicht bekanntgegeben werden. Die Soko „Kupfer“ sucht Zeugen.
Wer hat am Wochenende im Bereich Niedernhall, insbesondere im Bereich
des eigentlichen Tatorts Bachäcker 19, verdächtige Wahrnehmungen
gemacht? Wer hat in der Zeit zwischen Freitag und Sonntag verdächtige
Personen oder Fahrzeuge im Bereich Backäcker wahrgenommen? Wer hat im
Mehrfamilienhaus „Bachäcker 19“ fremde Personen gesehen?

Wer kann sonst Angaben machen, die mit dem Tötungsdelikt im
Zusammenhang stehen könnten. Hinweise bitte unter Telefon 07131
104-4444.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.