Morsbach: Großeinsatz nach Bombendrohung

(Symbolbild)

(ots) Mit einer Bombendrohung hat ein 38-Jähriger am Donnerstagabend einen Großeinsatz in Morsbach ausgelöst. Über den Notruf kündigte der Mann der Polizei an, dass er angeblich einen selbstgebastelten Sprengsatz in einem Haus hochgehen lassen wolle.

Werbung
Infolge kam die Polizei mit Spezialkräften vor Ort. Auch die Feuerwehr und Rettungswagen waren zur Stelle. Vorsorglich evakuierten die Einsatzkräfte benachbarte Gebäude. In einem Telefonat mit dem 38-Jährigen gelang es besonders geschulten Beamten des Polizeipräsidiums Heilbronn, ihn dazu zu bewegen, das Haus zu verlassen. Daraufhin ließ sich der unbewaffnete Mann widerstandslos festnehmen. Bei einer Durchsuchung des Wohngebäudes fanden die Spezialisten glücklicherweise keinen Sprengstoff. Gegen 22.20 Uhr

kehrten die evakuierten Anwohner in ihre Häuser zurück. Die Polizeibeamten nahmen den 38-Jährigen mit auf die Dienststelle. Später wurde der offensichtlich psychisch angeschlagene Mann in eiKrankenhaus gebracht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]

Seckach setzt Verkehrsschau um

​Auf diesem Gehweg vor dem Rathaus will man künftig das Parken – nicht nur von LKWs, aber vor allem von diesen – verhindern. (Foto: Liane [...]