Heidelberg: Mit Messer gedroht

(Symbolbild)

Streit endet in handfester Auseinandersetzung – Polizei sucht Zeugen

(ots) In der Nacht von Samstag auf Sonntag, gegen 03:45 Uhr, kam es in der Heiliggeiststraße aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Streit, an welchem mehrere Personen beteiligt waren.

Werbung
Im Verlauf des Vorfalles verfolgten zwei Personen einen Geschädigten zu Fuß über den Marktplatz, wobei einer der Verfolger damit drohte, den Flüchtenden „abzustechen“. Hinter der Heiliggeistkirche kam es dann zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den drei Beteiligten. Hierbei wurde der 22-jährige Geschädigte, welcher gestürzt war, mehrfach geschlagen und getreten, ein Messer wurde nach bisherigem Kenntnisstand nicht eingesetzt. Der Geprügelte erlitte leichte Verletzungen, welche vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung behandelt wurden. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein Tatverdächtiger, ein 48-jähriger Deutscher, in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Der zweite, bislang unbekannte, Verdächtige, konnte zu Fuß flüchten. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen fand sich ein Taschenmesser in dessen Hosentasche, dieses wurde beschlagnahmt. Während der Maßnahmen am Festnahmeort machte eine weitere Person auf sich
aufmerksam, welche angab, ebenfalls von dem Verdächtigen geschlagen worden zu sein. Der Festgenommene wurde von den Beamten auf das Revier gebracht. Hier musste er in einer Vernehmung Rede und Antwort stehen und eine Blutprobe abgeben, außerdem wurde er erkennungsdienstlich behandelt. Ihn erwarten nun ein Ermittlungsverfahren und mehrere Anzeigen. Zeugen, welche sachdienliche Beobachtungen, insbesondere bezüglich des geflüchteten zweiten Verdächtigen, machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 06221 / 99 – 1700 beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte zu melden.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: