25 Jahre im öffentlichen Dienst

Landrat gratulierte Ravensteins Bürgermeister Hans-Peter von Thenen im Landratsamt

Mosbach.  (pm) Zu seiner 25-jährigen Tätigkeit im öffentlichen Dienst gratulierte Landrat Dr. Achim Brötel Ravensteins Bürgermeister Hans-Peter von Thenen diese Woche im Landratsamt. Es sei ihm ein Anliegen gewesen, so der Landrat, persönlich Dank und Anerkennung für das Geleistete auszusprechen. „Sie haben sich in Ihrem beruflichen Lebenslauf, von der Verpflichtung bei der Bundeswehr bis zur Wahl zum Bürgermeister, kontinuierlich weiterentwickelt“, sagte Dr. Brötel bei seiner Gratulation und dem Überreichen der Urkunde.

Werbung
Hans-Peter von Thenen, der mit seiner Frau Beate gekommen war, bedankte sich für die Worte des Landrats. Er betonte, dass ihm seine Arbeit viel Freude bereite, denn es gebe, wie aktuell beim Umbau der Schule in Oberwittstadt zum zentralen Kindergarten, immer neue Herausforderungen.

Geboren wurde von Thenen in Löningen in Niedersachsen, der Mittleren Reife 1986 folgte eine Lehre als Koch und die langjährige Verpflichtung als Verpflegungsfeldwebel des Bundeswehrstandorts Hardheim. Ab 2001 absolvierte er eine Ausbildung zum Finanzbeamten, die er als Finanzwirt abschloss. Anschließend arbeitete er im Finanzamt Heidelberg. 2012 wurde von Thenen dann zum Bürgermeister in Ravenstein gewählt. Er ist Vater von zwei Töchtern.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mosbach: Brand in der Sauna

Wegen der Rauchwolke über Mosbach sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten und Klimaanlagen abschalten. (Leserfoto) Keine Hinweise auf Brandstiftung – Keine Verletzten (ots) Starker Rauchaustritt [...]

Jugendprogramm des Mosbacher Sommers 2018

(Foto: Thomas Kottal) Mosbach. (pm) Vielseitig sind die speziell für Jugendliche und junge Erwachsene konzipierten Programmpunkte im diesjährigen Mosbacher Sommer: Ob Konzert, Party oder Kino [...]

Leben aus der Hinmelsperspektive

Jubelkonfirmation in Strümpfelbrunn und Waldkatzenbach Waldbrunn. (jr) „Lobe den Herrn meine Seele – und was in mir ist seinen heiligen Namen“ – mit diesen Worten [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.