Unnötige Heimniederlage des Schlusslichts

Symbolbild

SV Neunkirchen – FC Hundheim-Steinbach  1:2

(cw) Am 19. Spieltag empfing der SV Neunkirchen den Aufsteiger aus Hundheim-Steinbach und man mußte sich nach einer umkämpften Partie letztlich mit 1:2 geschlagen geben.

Die Partie startete ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Heimelf. In der siebten Minute zielte Gören aus aussichtsreicher Position neben das Gehäuse. Der SVN agierte ganz gefällig und der Gast setzte auf schnelles Umschaltspiel, welches von der Heimelf gut unterbunden wurde. In der 14. Minute hielt Senk im SVN-Tor seine Farben mit einem guten Reflex im Spiel. Dies schien der Weckruf für den Gast zu sein und Knörzer musste kurz darauf für seinen geschlagenen Keeper retten. In der 24. Minute besorgte Kapitän Michael Knörzer nach einer Eiermann Ecke die 1:0-Führung per Kopf. Die Partie blieb in der Folge ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gäste. Klare Abschlusschancen gab es aber auf beiden Seiten nicht. Erst in der Schlussphase verpassten beide Teams einen Treffer nur knapp. In der 41. Minute zielte ein Gästestürmer freistehend neben das Gehäuse und zwei Minuten später strich ein Gören-Schuss am langen Pfosten vorbei. So ging es mit der hart erarbeiteten Führung für die in die Pause.

Werbung

Die erste Aktion nach dem Wechsel gehörte dem SVN, doch Werner legte den Ball nach einer Ecke knapp über das Tor. In der Folge wirkte der Gast präsenter und versuchte mehr und mehr auf den Ausgleich zu drücken. Der SVN verteidigte insgesamt mit etwas Glück die knappe Führung. Die Partie wurde zunehmend hecktischer und der Gast tauchte immer wieder Gefährlich in der SVN-Hälfte auf ohne zu einem Torerfolg zu kommen. Die Platzherren schafften es nicht die sich bietenden Räume konsequent auszuspielen und blieben im Abschluss glücklos. In der 74. Minute führte ein unnötiger Freistoß zum Ausgleich durch Bundschuh, der aus zentraler Position direkt verwandelte. Beiden Teams boten sich in der Folge Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer. In der 85. Minute legte Bundschuh nach einem langen Ball perfekt mit der Brust ab und Iancu schloss mit einem platzierten Schuss zur Führung für den Gast ab. Neunkirchen versuchte in der Schlussphase noch mal alles um zumindest noch zum Ausgleich zu kommen, konnte aber nicht mehr zu einem zwingenden Abschluss kommen.

So blieb es letztlich beim knappen und aus SVN-Sicht unnötigen Auswärtserfolg für den Gast aus Hundheim-Steinbach.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Senk, M. Knörzer, Frauhammer, Burkhard, F. Knörzer, Körmös, Eiermann (76. Fuchs), Trabold, Werner, Gawelczyk (76. Vogel), Gören
  • FC Hundheim-Steinbach: Brugger, Bischof (72. Trunk), Dick (65. Iancu), Hilgner, Öchsner (87. Fischer), J. Münkel, A. Münkel, Koprowski, Bundschuh, Baumann, Benz (65. Pahl)
  • Tore: 1:0 M. Knörzer (24.), 1:1 Bundschuh (74.), 1:2 Iancu (85.)
  • Gelb-Rot: M. Knörzer (88./SVN)
  • Schiedsrichter: Armin Senger (Pforzheim)
  • Zuschauer: 110

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen