Nachwuchs-PiranHAs repräsentieren Schweden

Symbolbild

Fast auf die Minute genau mit dem Beginn der Närrischen Zeit absolvierte die gemischte E-Jugend am 11.11. ihren vierten Spieltag in Mosbach. In der Jahnhalle wurde die SG Heuchelberg 2 gleich als Gegner beim Handballspiel empfangen.

Mit einer guten Abwehr und einem zielgenauen Angriff startete die SGH deutlich besser in die Partie, während es den Zuschauern so vorkam als würden die E-Jugendlichen der HA den Spielbeginn komplett verschlafen. Doch nach ein paar Zeigerumdrehungen zeigten auch die Jung-PiranHAs ihr Können und waren im Spiel angekommen. Leider lief die Mannschaft nun einem Rückstand hinterher. Das Wachrütteln in der Halbzeitpause durch die Betreuer J. Riedinger und T. Ehrmann brachte ebenfalls nicht den gewünschten Erfolg. Leichte Gegentore durch Unstimmigkeiten in der Abwehr, Wurfpech und der anfängliche Tiefschlaf führten zur ersten Niederlage in dieser Saison, welche auch recht deutlich (über den Multiplikator) mit 24:80 ausfiel.

Werbung

Im anschließenden „Funinio“, welches erstmal nur im 3 gegen 3 gespielt wurde, startete die Partie aus Neckarelzer Sicht deutlich besser. Der große Kader und die ständigen Wechsel, sodass jeder spielen konnte, führten zu einem verminderten Spielfluss. Trotz der guten kämpferischen Leistung, verlor die HA mit 15:20.

Getrübt von den Niederlagen, absolvierten die Neckarelzer Kids ihre Koordinationsübungen. Wie sich herausstellte, reichte die Punktzahl von 126, um die Position an der Spitze zu halten. Jedoch zog die SG Heuchelberg 2 nun mit den Jung-PiranHas gleich.

Am darauffolgenden Wochenende fand bereits der nächste Spieltag in Obersulm statt, welche unter dem Motto Derbyspieltag stand, da im Handball und Funinio gegen den TV Mosbach angetreten werden musste.

Zuerst wurde Handball gespielt: hier zeigte sich nach wenigen Minuten eine klare Tendenz zugunsten der Jung-PiranHAs, die den besseren Start erwischten. Im Spielverlauf wurden dann einige gute Chancen liegen gelassen, was es dem TVM ermöglichte, das Ergebnis offener zu gestalten. Nach der Pause wurden die Chancen der Jung-PiranHAs wieder besser verwertet, was auch unter anderem auf die klaren Worte des Betreuergespann Riedinger/Jax zurückzuführen war. Der Sieg war in der zweiten Hälfte zu keiner Zeit gefährdet und konnte mit 11:16 zugunsten der Jung PiranHAs entschieden werden. Unter Berücksichtigung des Multiplikators wurde das Derby mit 55:64 gewonnen.

Im darauffolgenden Funinio zeigte sich ein ähnliches Bild die E-Jugendlichen dominierten das Spiel. Auch die vielen Wechsel aufgrund des wieder einmal großen Kaders brachten diesmal keinen Bruch ins Spiel und man konnte einen ungefährdeten 12:19 Sieg feieren. Damit hatte man auch das zweite Spiel gegen den TV Mosbach gewonnen und war an diesem Tag doppelter Derbysieger.

Einen sehr guten Tag erwischte man auch bei den Koordinationsübungen und konnte eine Gesamtpunktzahl von starken 198 Punkten erreichen. Dadurch stehen die Jugendlichen der HA weiterhin an der Tabellenspitze, punktgleich mit der Mannschaft aus Heuchelberg.

Am 08. Dezember bestreiten die Jung PiranHAs stellvertretend für das Team aus Schweden die Mini WM in Neckarsulm. Hierbei werden 24 Teams der E-Jugend in gleichen Gruppen wie in der richtigen WM (jede Nachwuchsmannschaft wird einem Land zugelost) um den Titel spielen.

Wie auch bei den „Großen“ wird dabei im Turnier-Modus gespielt. Die ersten Spiele der Gruppephase beginnt für die Neckarelzer Ejugendlichen am Samstagnachmittag. Dabei stehen Gegner wie Ägypten (HSG Hohenlohe 2), Angola (SG Schozach-Bottwartal 3), Argentinien (HSG Hohenlohe 3), Katar (JSG Neckar-Kocher 2) und Ungarn (TSV Weinsberg) auf dem Spielplan. Beenden die Jung-PiranHAs die Gruppenphase mindestens als Tabellendritter, finden am Folgetag (Sonntag, den 09.12.2018) die Spiele der Hauptrunde, das Finale sowie die Siegerehrung statt.

Auf zahlreiche Unterstützung für die „Schwedischen PiranHAs“ hoffen die Kids bei diesem einmaligen Event sehr.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen