FSV Waldbrunn 2 unterliegt zu Hause

Symbolbild

FSV Waldbrunn 2 – VfB Allfeld 0:4

(hd) Nach einem optisch über weite Strecken ausgeglichenen Spielverlauf gingen die Gäste letztendlich verdient als Sieger vom Platz.

Allfeld nutzte seine Chancen konsequent und setzte sie in Tore um. Waldbrunn konnte das gegnerische Tor selten in Gefahr bringen, die meisten Angriffe endeten vor dem Strafraum. Allfeld ging durch Pascal Haas in Führung. Er wurde auf der linken Seite nicht entscheidend gestört und erzielte das 0:1 (21. Min.). Nach dem Wechsel verhinderte Fabian Vogel mit einer Glanzparade nach einem Weitschuss ein Tor (51. Min.), war aber zehn Minuten später machtlos, als sich ein Freistoß von Ioan Oaghea vom linken Strafraumeck als Bogenlampe zum 0:2 ins Tor senkte.

Ein Angriff über die rechte Seite führte zum 0:3, die flache Hereingabe musste I. Oaghea nur noch einschieben (70. Min.). Der FSV gab zwar nie auf, die Angriffe verpufften aber immer wieder ohne Erfolg, Allfeld kam in Ballbesitz und spielte nach vorn. So kam P. Haas an den Ball, wurde nicht rechtzeitig angegriffen und schoss von halblinks überlegt über den Torwart in den Winkel zum 0:4 Endstand (79. Min.).

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen