Binau: Tödlicher Verkehrsunfall

Update: http://nok.red/rjxji

(ots) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 00.15 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger mit seinem Quad auf der B 37 von Neckargerach in Richtung Binau.

Kurz vor Binau querte unvermittelt ein Radfahrer Reh direkt vor dem Quad die Fahrbahn in Richtung Neckar, weshalb der Quadfahrer so stark abbremste, dass sich das Fahrzeug mehrfach überschlug. Hierdurch erlitt auch der Fahrer des Vierrads schwere Verletzungen.

Einem hinter dem Quad fahrenden Skodafahrer gelang es noch durch eine Vollbremsung sein Fahrzeug zum Stillstand zu bekommen. Ein dem Skoda folgender 39-jähriger Fahrer eines Opels bremste ebenfalls, streifte den Skoda, dessen zwei Benutzer dabei leicht verletzt wurden, und lenkte sein Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr ein mit zwei Erwachsenen und einem Kind besetzter BMW, mit welchem es zum Frontalzusammenstoß kam. Der Fahrer des Opels wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die zwei Erwachsenen im BMW wurden eingeklemmt und, genauso wie das Kind, schwer verletzt.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Beim Eintreffen von Polizei und Rettungskräften war der Radfahrer, welcher vor dem Quad die Fahrbahn überquerte, nicht mehr vor Ort. Er konnte bisher auch noch nicht ermittelt werden.

Deshalb sucht die Verkehrspolizei diesen Radfahrer oder Personen, die Angaben über ihn oder über den Unfallhergang machen können. Sie möchten sich bitte bei der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg, 07134/5130 melden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

2 Kommentare

  1. Mein Beileid und Gute Besserung an alle Beteiligten.Schlimm das ganze.Vielleicht kann man dort ein Gedenkstein hinstellen.Als Erinnerung.Das wünscht man keinem.

  2. Wer ist, der Verstorbene; ich komme gerade von der Arbeit und fahre nach Hause und bekam über WhatsApp mitgeteilt, dass es ein Freund sei; irgendwie glaube ich es nicht.

Kommentar verfassen