PiranHA-Spiel wegen Explosion abgebrochen

Symbolbild

Heilbronn. (mb) Für die Neckarelzer Handballer endete das Spiel beim SV Heilbronn am Leinbach am vergangenen Wochenende vorzeitig.

In der Halbzeitpause explodierte eine der Deckenleuchten in der Halle, wodurch sich unzählige Glassplitter auf dem Boden verteilten. Zudem fielen Abdeckungsteile auf die Spielfläche.

Der Versuch die Glassplitter aufzufegen scheiterte. Zudem konnten die unter der Decke verbliebenen Teile der Leuchte nicht gesichert werden. Da auf dieser Basis die Sicherheit der Spieler auf dem Feld nicht gewährleistet werden konnte, wurde das Spiel zur Halbzeit von den Unparteiischen in Abstimmung mit den jeweiligen Mannschaftsverantwortlichen abgebrochen.

Im Nachgang wird nun durch die spielleitende Stelle entschieden werden, wann das Spiel neu angesetzt wird. Sobald es hierzu Informationen gibt, wird eine entsprechende Mitteilung folgen.

Die Handballabteilung Neckarelz bedankte sich bei allen Fans, die dennoch den Weg mit nach Heilbronn gemacht haben.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen