Heidelberg: Betrunkene beißt Polizist

(Symbolbild)

Polizeibeamte beleidigt und angegriffen

Heidelberg. (ots) Gleich zweimal wurden am gestrigen Sonntag Beamte des Polizeireviers Heidelberg-Mitte bei Personenkontrollen angegriffen und beleidigt.

Am frühen Morgen sorgte sich ein Zeuge um eine stark betrunkene Frau in der Passage des Alten Hallenbades in der Poststraße. Bei einer anschließenden Personenkontrolle um 7:15 Uhr beleidigte die 28-Jährige die Beamten zunächst unflätig.

Als die Betrunkene zum Polizeirevier gebracht werden sollte, trat sie unvermittelt nach einer Beamtin. Dem nicht genug setzte die Frau die Angriffe im Revier fort. Aufgrund des Alkoholwerts von mehr als 1,45 Promille in der Atemluft, wurde der 28-Jährigen durch einen Arzt Blut entnommen.

Dabei schlug und trat sie nach den Polizisten und dem Arzt. Dabei wurde ein Beamter von der Frau gebissen, die sich nun wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten muss.

Am Abend führten Polizeibeamte im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft Heidelberg Personenkontrollen auf dem Bahnhofsvorplatz durch. Da ein 39-Jähriger die Angabe seiner Personalien verweigerte, sollte er um 19:45 Uhr durchsucht werden.

Dabei stieß er absichtlich mit seiner Stirn gegen den Kopf eines Polizeibeamten. Bei der anschließenden Festnahme schlug und trat der Mann gegen die Beamten. Dem nicht genug beleidigte er diese fortwährend. Ein Atemalkoholtest im Polizeirevier ergab 1,2 Promille.

Den Grund für sein Handeln wollte der Mann nicht erklären – ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen tätlichen Angriffs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verweigerns seiner Personalien.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen