Weibliche A-Jugend erkämpft Auswärtssieg

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)

TV Sinsheim – SGH Waldbrunn/Eberbach​ 26-30 (13-16)

Sinsheim. (aw) Einen guten Start erwischten die Mädels der SGH Waldbrunn-Eberbach im Rückspiel gegen das Schlusslicht der Liga.

Das Team um das Trainergespann Butthof/Wageringel begann sehr konzentriert und lag nach fünf Minuten bereits 0:4 in Front. Ês schien ein entspannter Mittag zu werden. Doch Der Gegner legte nach dem 3:7 in der elften Minute eine andere Gangart an den Tag. Die Mädels aus dem Odenwald kamen mit der Spielweise des Gegners nun nicht mehr zurecht und verloren den Faden. Mit einem 6:0-Lauf drehten die Gastgeber das Spiel in ein 9:7. Nach der dann fälligen Auszeit fand man beim 11:8 wieder besser in die Partie. Bis zur Pause lag die SGH wieder in Führung (13-16).

Zur Pause wusste man, dass dieses Spiel in der Abwehr gewonnen wird. Die Mannschaft muss dagegen halten und nach vorne arbeiten. Dies gelang aber wieder nur phasenweise. Immer wieder konnte der Gegner mit Offensivfouls und Kreiseintritten Tore erzielen, was es umso schwerer machte. Nach 45 Minuten ginge die Gastgeber wieder in Führung (22:21). Beim 23:22 in der 46. Minute folgte einer weitere Auszeit der SGH. Ab diesem Zeitpunkt gelang dem Team durch eine konzentrierte Angriffs-und Abwehrleistung ein Lauf mit fünf Toren. So stand es in der 52. Minute 23:27. Selbst eine fragwürdige Zeitstrafe brachte das Team nun nicht mehr aus dem Konzept. Im Gegenteil, baute man die Führung weiter aus (25:30 / 57.).

Am Ende siegte die SGH in einem kampfbetonten Spiel mit 26:30 insgesamt verdient. Die Mädels grüßen damit gefestigt vom dritten Tabellenplatz.

Gespielt haben: Lena Schwöbel (Tor), Elisa Schulz, Melissa Skarsig, Sofie Balzer, Ilayda Alagöz, Alisa Johe, Leonie Bayer und Mara Konrad.

Das nächste Spiel bestreitet das Team unter der Woche, da die SG Nußloch das Spiel wegen Spielermangel verlegen wollte. Gespielt wird am Dienstag, den 17. März, in der Hohenstaufenhalle in Eberbach. Anpfiff ist um 18 Uhr. Zuschauer sind erwünscht.

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen: