Brand zerstört zwei Wohnhäuser

(Symbolbild)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Lauffen.  (ots) Noch vollkommen unklar ist die Ursache eines Brandes, welcher am Montagnachmittag in der Lauffener Altstadt zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst beschäftigte. Kurz nach 17 Uhr war über Notruf gemeldet worden, dass ein Wohnhaus in der Lauffener Mühltorstraße brennen würde. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreifen schlugen Flammen aus den Fenstern. Glücklicherweise stellte sich recht schnell heraus, dass alle 13 Bewohner das Haus unbeschadet verlassen konnten. Die Feuerwehren Lauffen und Heilbronn, die mit insgesamt 80 Einsatzkräften vor Ort waren, begannen rasch mit den Löscharbeiten und konnten die Flammen eindämmen. Verhindert werden konnte aber nicht, dass die Flammen auch auf ein Nachbarhaus übergriffen. Beide Häuser sind aktuell nicht mehr bewohnbar. Das Gebäude in dem der Brand ausbrach, ist außerdem einsturzgefährdet. Eine Drohne der Feuerwehr kreiste über der Einsatzstelle und half den Brandbekämpfern sich einen Überblick über den Einsatzort zu verschaffen. Der Rettungsdienst war mit insgesamt vier Fahrzeugen vor Ort. Der Sachschaden dürfte bei mehreren hunderttausend Euro liegen. Aktuell ist die Feuerwehr noch immer im Einsatz. Sobald die Brandstelle betreten werden kann, werden Brandermittler der Polizei sowie weitere Experten versuchen herauszufinden, wie es zu dem Feuer kommen konnte.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen: