Polizei meldet ruhige Silvesternacht

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Heilbronn.  (ots) Erfreulicherweise verlief die Silvesternacht aus Sicht der Polizei sehr ruhig. Es wurden deutlich weniger Einsätze registriert als in den Vorjahren. Lediglich in der Zeit von 00.00 Uhr bis zirka 00.30 Uhr war eine Häufung von Notrufen zu verzeichnen. Hierbei ging es vorzugsweise um das Abfeuern von Silvesterböllern, was jedoch auf Privatgrundstücken erlaubt war. Im Rahmen von Kontrollen wurden im Bereich des Polizeipräsdiums Heilbronn insgesamt 99 Corona-Verstöße, vorwiegend gegen die Ausgangsbeschränkungen festgestellt und davon 53 zur Anzeige gebracht. 46 Ruhestörungen wurden gemeldet und 23 Verkehrsunfälle aufgenommen. Die Polizeidienststellen hatten ihr Personal in der Silvesternacht verstärkt und einen Schwerpunkt auf die Kontrollen der Ausgangsbeschränkungen und Einhaltung der Corona-Vorschriften gelegt. Der Großteil der Menschen in der Region hielten sich dankenswerter Weise an die geltenden Regeln.

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen