LEADER: Chance auf hohe Förderung

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Verschiedene Projekte wurden gefördert und fanden den Weg auf LEADER-Postkarten. Zu sehen sind annas Unverpacktladen in Mosbach, die Schönfärberei lileila in Schönau, Ferienwohnungen im Alten Pfarrhaus Bargen, der Bikepark am Katzenbuckel und die Eulenschmiede in Schefflenz. 
Mosbach. (pm) Im Herbst startet ein neuer, großer Projektaufruf für das Förderprogramm LEADER in der Region Neckartal-Odenwald. Es werden Projekte gesucht, die den ländlichen Raumes stärke und weiter ausbauen. Dazu gehören etwa Projekte im Tourismus, in der Grundversorgung oder im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements.

Viele Menschen konnten sich in den vergangenen Jahren über eine LEADER-Förderung freuen. Aber noch viel mehr Menschen profitieren von den unterschiedlichen geförderten Projekten und füllen sie mit Leben. Soziale Treffpunkte hier, ein Spielplatz dort, ein Zentrum für Kultur und Begegnung da oder ein neues gastronomisches Angebot nebenan. Davon soll noch mehr entstehen.

Mithilfe des LEADER-Programms vergibt der Verein Regionalentwicklung Neckartal-Odenwald aktiv attraktive Förderungen an derartige Projekte. Privatpersonen, Vereine, Kommunen, kleine Unternehmen und Existenzgründungen können sich mit Projekten für eine LEADER-Förderung bewerben. Der Fördersatz beträgt bis zu 60%. Im Herbst stehen nochmals hohe Summen Fördermittel von EU und Land bereit.

Gesucht werden gut vorbereitete und durchgeplante Projekte. Interessierte melden sich bei der LEADER-Geschäftsstelle in Mosbach, Telefon 06261/841395.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen