TV Mosbach 2 unterliegt daheim

Symbolbild
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

TV Mosbach 2 – TB Richen 32:36 (16:16)

 Mosbach. (pw) Inzwischen könnte man meinen, es gäbe eine Art Handlungsschema, nach dem jedes einzelne Spiel der Herren 2 des TV Mosbachs verläuft. Denn auch vergangenen Samstag mussten die zweite Herren Mannschaft bei ihrem ersten Heimspiel der Rückrunde auf Punkte verzichten. Dennoch bot sich für die zahlreichen Zuschauer ein unterhaltsames Spiel. Das Ende der Partie löst bei den Gästen, dem TB Richen, Freude und bei vielen Mosbachern nur Kopfschütteln aus.

Die Partie startete optimal für den TV Mosbach. Der Toptorschütze Ediz Kurt konnte bereits durch zwei Tore in den ersten zweieinhalb Minuten seine Mannschaft in die Führungsposition bringen. Auch die Abwehr der Männer in rot, war effektiv und konnten den Gästen aus Richen einstand halten. Diese hingen taten sich sowohl im Angriff als auch in der Abwehr schwer. So kam es bereits nach acht Minuten, zur ersten Zeitstrafe gegen die Gäste.

Währenddessen, konnte der TVM durch einen starken Luis Kraus und einen treffsicheren Tim Seidel die Führung auf drei Tore ausweiten. Der Trainer aus Richen zog die Reisleine und nach nur neun Minuten und zwanzig Sekunden gab es die erste Auszeit. Wie schon so oft, wirkte es als dominierten die Mosbacher klar dieses Spiel und einem Sieg stehe nichts mehr im Wege. Die 3-Tore-Führung konnte durch die Mosbacher Herren und einem raffinierten Angriff weitere 13 Minuten gehalten werden. Die Spielhandlung schien sich weiterhin zu den Gunsten der Gastgeber zu entwickeln, aber das würde nicht dem Charakter der letzten Spiele entsprechen.

Der TB Riechen verkürzte den Abstand immer weiter, in dem sie in der Abwehr den übereifrigen Mosbachern jeglichen Torwurf verwehrten. Mit dem Stand 16:16 ging es in der Halbzeit in die Kabine.

Die zweite Hälfte des Spiels begann mit einem Kopf an Kopf rennen. Richen legt vor, Mosbach zieht nach. Den Zuschauern wurde ein spannender Spielverlauf geboten bis Richen in der 38. Spielminute das erste Mal richtig in Führung ging. Die Kreisstädter taten sich zunehmen im Angriff schwer und verloren durch überhastete Abschlüsse und eine lückenhafte Abwehr den Anschluss. Genau zehn Minuten vor Schluss startete der TVM eine letzte hoffnungsvolle Offensive. Wie ein Lied von Daft Punk wurde der Angriff „Harder, Better, Faster, Stronger“ und der Abstand zum Gegner konnte Tor für Tor verringert werden. Das Spiel wurde zu dem aggressiver und hitziger. Das führte dazu, dass in fast keiner Minute, 14 Leute auf der Platte standen. Am Ende schafften es die Mosbacher nicht, die Fehler der letzten 30 Minuten zu kompensieren und der TB Richen ist um zwei Punkte reicher. Zum Schlusspfiff stand ein 32:36 auf der Anzeigetafel.

Für den TVM spielten: Marc Bissinger (Tor), Marvin Roos, Tim Seidel (8), Paul Gutfleisch (1), Luis Kraus (4), Kaan-Kalgay Yakut (2), Ediz Kurt (12/5), Luca Kellenberger (1), Etienne Soulier (Tor), Cedric Hering(4), Aaron Jörg

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse