Viele Gäste bei den PiranHAs

(Foto: Lukas Halder)

Weißwurstfrühstück erneut gut besucht

Neckarelz. (lh) Seit Ende Mai ruht der Ball in der Pattberghalle, nicht aber die Arbeit des Festkomitees der Handballabteilung Neckarelz. Nachdem das Weißwurstfrühstück im vergangenen Jahr gut angenommen wurde, war man sich schnell einig, das Fest auch in diesem Sommer zu wiederholen.

Im Gegensatz zur ersten Auflage gab es vergangenen Sonntag zahlreiche Konkurrenzveranstaltungen in der Region, dennoch war der Zuspruch der Bevölkerung nahezu gleich. Ab 10 Uhr kamen hungrige und durstige Besuchern zur Pattberghalle.

Neben Radfahrern kamen auch viele Mosbacher auf ihrem Heimweg von den Wahllokalen der OB-Wahlen bei den PiranHAs vorbei, um sich kühle Getränke und Weißwürste schmecken zu lassen. Auch der Herausforderer von Oberbürgermeister Michael Jann und späterer Wahlsieger Julian Stipp besuchte die Veranstaltung in Neckarelz.

Wegen des passenden Wetters waren am Ende des Weißwurstfrühstücks der PiranHAs waren am Ende alle Speisen und Getränke restlos ausverkauft, weshalb ohne große Diskussion beschlossen wurde, im kommenden Jahr eine dritte Auflage auf die Beine zu stellen.

Während der spielfreien Zeit hat der Festausschuss der PiranHAs noch einige Veranstaltungen im Rahmen des Mosbacher Sommers zu bewirten. Auch bei der Neckarelzer Kerwe, vom 20.-22. August, sind die Handballer präsent.

Sportlich laufen bereits die Vorbereitungen für die kommende Saison. Während die Jugendmannschaften bereits ihre Qualifikationsrunde absolviert haben und sich längst im Mannschaftstraining befinden, stehen die Spieler der Seniorenteams noch im Individualtraining. Coach Landenberger hat den offiziellen Trainingsstart auf den 11. Juli gesetzt. Dem neuen Trainer bleiben etwas mehr als zwei Monate Zeit, um seine Mannschaft auf die Spielzeit einzustimmen, die Ende September angepfiffen wird.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen