Fahrerin kracht in Hauswand

Eberbach. (ots) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmittag im Bereich des Feuerwehrhauses in der Güterbahnhofstraße.

Gegen 12:10 Uhr war eine 29 Jahre alte Ford-Fahrerin mit ihrem Pkw von der Wilhelm-Blos-Straße kommend in Richtung der Odenwaldstraße unterwegs.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor die 29-Jährige zunächst die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr anschließend über die dortigen Parkflächen, ehe sie fast ungebremst mit dem Gebäude der städtischen Feuerwehr kollidierte. Durch die Kollision wurde das Auto der 29-Jährigen angehoben und landete schlussendlich, mit dem Fahrzeugheck, auf der Motorhaube eines parkenden Dacia.

Die verletzte Unfallverursacherin konnte durch einen zufällig vorbeifahrenden Rettungswagen noch vor Ort erstversorgt werden, bevor sie zur weiteren Behandlung in ein Klinikum eingeliefert werden musste. Wie schwer die 29-Jährige hierbei verletzt wurde, ist noch unklar.

Weitere Verletzte waren bei dem Unfall glücklicherweise nicht zu verzeichnen; jedoch entstand sowohl an den Autos, als auch Feuerwehrgerätehaus erheblicher Sachschaden, welcher in die Tausende geht. Die Freiwillige Feuerwehr Eberbach hatte zudem Stromleitungen Instand zu setzen, welche durch das Unfallgeschehen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die beiden unfallbeschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden. Zu nennenswerten Beeinträchtigungen des Verkehrs kam es während der Unfallaufnahme nicht.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]