Spezialkräfte im Einsatz

Verstoß gegen das Waffengesetz – Betäubungsmittel aufgefunden

Heilbronn. (ots) Nach einer Meldung über Schüsse in der Heilbronner Innenstadt kam es am Donnerstagabend zu einem größeren Polizeieinsatz und der Bereich Lohtorstraße/Gerberstraße wurde weiträumig abgesperrt (NZ berichtete.

Ein Zeuge hatte kurz nach 20 Uhr gemeldet, dass sich eine bewaffnete Person in ein ehemaliges Hotel in der Lohtorstraße begeben haben soll. Gegen 23.30 Uhr wurde die Person festgenommen. Verletzt wurde niemand.

Ermittlungen haben ergeben, dass ein 34-jähriger Mann gegen 20 Uhr im Bereich des Experimenta-Parkhauses in der Bahnhofstraße mit einer Schreckschusswaffe mehrere Schüsse abgab.

Anschließend lief er von dort zu dem Gebäude in der Lohtorstraße. Auf dem Weg dorthin trug er die Waffe, bei der sich herausstellte, dass es sich um einen authentischen Nachbau einer Maschinenpistole mit der Bezeichnung PTB im Kreis handelt, offen bei sich.

Das Gebäude wurde umgehend umstellt, Personen in der Umgebung evakuiert sowie eine weiträumige Sperrung veranlasst, um eine Gefahr für Unbeteiligte zu verhindern.

Zur Sperrung des Bereichs und zur Festnahme der Person wurden Polizisten im mittleren zweistelligen Bereich eingesetzt, darunter auch Spezialkräfte. Der Mann befand sich alleine in einer Wohnung des Gebäudes, wurde festgenommen und anschließend zu einer Polizeidienststelle gebracht.

Nach Beendigung der Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Der 34-Jährige muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.

Da in seiner Wohnung Betäubungsmittel aufgefunden wurden, wird er außerdem wegen einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Die Ermittlungen dauern an.

Wir berichteten gestern:

Großer Polizeieinsatz in Innenstadt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]