Neues Haus bald bezugsfertig

Das neue Haus der Johannes-Diakonie in der Oberen Austraße ist kurz vor der Fertigstellung. (Foto: pm)

Neubau der Johannes-Diakonie besichtigt

Adelsheim. (pm) Das neue Haus der Johannes-Diakonie in der Oberen Austraße von Adelsheim ist bald bezugsfertig. Schon jetzt konnten die künftigen Bewohner und Bewohnerinnen bei einem Baustellenfest das Gebäude kennenlernen, in dem bald bis zu 24 Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung ein Zuhause finden. Auch Angehörige und Betreuende kamen mit großem Interesse, um einen Blick auf den dreistöckigen Neubau zuwerfen.

„Es war sehr erfreulich, dass so viele Gäste zum Fest gekommen sind“, erzählt Kirsten Mißbach, die zuständige Bereichsleiterin der Johannes-Diakonie. „Es war eine schöne Gelegenheit, sich schon vor dem Einzug zu begegnen und sich kennenzulernen.“

Bei Führungen konnten die Wohnebenen und auch die Räume für tagesstrukturierende Angebote erkundet werden. Mit aktuellen Eindrücken vom neuen Haus kamen die Gäste anschließend bei Speisen und Getränken in einer benachbarten Gaststätte zusammen.

Die Bauarbeiten gehen planmäßig dem Ende entgegen, wie Kirsten Mißbach berichtet: „Wir rechnen für Mitte Januar mit dem Bezug.“ Die Zimmer seien bereits fast alle belegt, die Vorfreude auf den Einzug sei bei allen spürbar – gute Voraussetzungen dafür, dass sich der Alltag im neuen Haus rasch einspielt.

 

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]