25 Jahre MTB-Festival am Katzenbuckel

(Foto: pm)

Jubiläumsevent am 06. Mai 2023

 Waldkatzenbach. (pm) Seit nunmehr 25 Jahren wird in Waldkatzenbach das bekannte und beliebte Mountainbike-Festival veranstaltet.

Es war im Jahr 1998 als die am Mountainbiken interessierten Sportler des VfR Waldkatzenbach die Idee zu einem Mountainbike-Rennen hatten. In erster Linie, von Beginn an als Breitensportveranstaltung für den Hobbysportler konzipiert, waren aber auch oft herausragende Radsportler am Start.

Angefangen hatte alles mit einem Rundstreckenrennen rund um den Katzenbuckel. Gleich im ersten Jahr war das Interesse mit 86 Startern sehr groß. Neben den Erwachsenen nahmen, ab den im folgenden Jahr durchgeführten Nachwuchsrennen bis zu 90 Kinder teil.

Die Rennen der Kinder und Jugend am Vormittag waren und sind immer noch ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltungen. Gerade bei den Kindern ist es Tradition, dass alle bei der Siegerehrung dabei sind und einen kleinen Preis mit Urkunde erhalten.

Es soll dem Nachwuchs in erster Linie Spaß machen. Das führte in der Vergangenheit auch dazu, dass viele dabei geblieben sind und später im Jugend- und Erwachsenenalter erfolgreiche Radsportler wurden.

Recht bald schloss man sich einer Cross-Country-Rennserie, dem Unterland-Cup an. Aus diesem wurde damit der Unterland-Odenwald-Cup. Die wohl größte Rennserie für Hobby-Sportler im süddeutschen Raum brachte Starterfelder zustande, von deren Größe heute alle Veranstalter träumen dürften.

Bis zu 260 Teilnehmer im Rekordjahr 2003 zeigen, wie beliebt die Veranstaltungen des VfR Waldkatzenbach waren. In den folgenden Jahren wuchs jedoch der Leistungsunterschied zwischen den reinen Hobbysportlern und den ambitionierten Bikern so enorm, dass die Teilnehmerzahlen zurückgingen.

Weil man sich als Veranstalter immer Richtung Breitensport orientiert hat, folgte dann 2007 die Umstellung auf das zu der Zeit boomende Format eines Mountainbike-Marathons. Mit großem Aufwand wurde eine Rundstrecke von insgesamt 50 Kilometern rund um den Hirschberg im Eberbacher Stadtwald, sowie dem Katzenbuckel auf Waldbrunner Gemarkung ausgearbeitet.

Nach erfolgter Genehmigung von allen Seiten durfte man sich beim ersten Mountainbike-Marathon in Waldkatzenbach über 122 Teilnehmer freuen.

Nachdem kurze Zeit darauf in Bullau, bei Erbach, sowie beim befreunden Radsportverein in Neckarsulm ebenfalls Bike-Marathons durchgeführt wurden, folgten Gespräche zu dem Konzept einer Gesamtserie. Leider konnte hier keine Einigung erzielt werden und der Katzenbuckel-MTB-Marathon blieb über einige Jahre eine erfolgreiche Einzelveranstaltung.

Mit der Zeit entstanden in Deutschland sehr viele solcher Wettbewerbe. Dadurch gingen selbstverständlich für jeden Veranstalter die Teilnehmerzahlen zurück.

Da Resignation für die Veranstalter in Waldkatzenbach keine Option war, wurde auch diesmal ein neues Konzept erarbeitet. Auf kürzerer Runde findet seit 2017 das 3-Stunden-Mountainbike-Rennen statt.

(Foto: pm)
Nach den Kinderrennen am Vormittag absolvieren die Erwachsenen Biker auf einer Rundstrecke am Katzenbuckel entweder als Einzelstarter oder in Teams mit zwei bzw. Sportlern die Renndauer.

Auch hier wurde, gerade durch die Teamwertung, das Augenmerk auf den Hobbysportler gelegt. Selbst untrainierte Sportler können im Team mit Spaß und ohne Leistungsdruck teilnehmen.

Als Folge dieser ganzen Entwicklung der Jahre seit 1998 ist damit aus der Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach einer der größten Radsportvereine im badischen Raum entstanden.

Acht ausgebildete Trainer betreuen beim wöchentlichen Kinder- und Jugendtraining bis zu 70 Kinder. Im vereinseigenen Bikepark, der auch mit LEADER-Mitteln der EU gefördert wurde (KP berichtete), wird die Fahrtechnik vermittelt und verfeinert.

Der Spaß an Bewegung und der Gemeinschaft ist das Ziel aller Nachwuchsarbeit im Verein. Niemand wird zum Leistungssport gedrängt. Ein Athletik- und Ausdauertraining in der Sporthalle über den Winter hält die Kinder in der bewegungsarmen Zeit fit und gesund.

Ausfahrten, Erwachsenen-MTB-Gruppen, freundschaftliche Beziehungen und gemeinsame Unternehmungen mit anderen Radsportvereinen, alles das ist entstanden und zurückzuführen auf die Ausrichtung des ersten Mountainbike-Rennens im Jahre 1998.

Die Geschichte wird weiter geschrieben, denn zur Zeit stecken die Organisatoren in der heißen Planungsphase für das diesjährige Rennen, am Samstag, den 06. Mai. Es werden aber auch schon die Pläne für zukünftige Veranstaltungen ausgearbeitet, um die Arbeit fortzuführen und an die aktuellen Gegebenheiten zukunftssicher anzupassen.

Infos im Internet:
www.mtb-waldkatzenbach.de

Umwelt

Von Interesse

Gesellschaft

Ehrenbürger-Empfang zur Ausstellungeröffnung

Zur Ausstellungseröffnung „50 Jahre Neckar-Odenwald-Kreis“ kamen (von links): Alt- Bürgermeister Klaus Schölch mit Ehefrau Elke, Kreisarchivar Alexander Rantasa, Inge Mosca und Ehrenbürger Gerd Mosca, Bürgermeister Markus Haas, Ehrenbürger Alt-Bürgermeister Manfred Fuchs, Hildegard Hauck, Witwe des Ehrenbürgers Gerhard Hauck, und Christel Fuchs. (Foto: Hofherr) Dieser Tage eröffnete Bürgermeister Markus Haas gemeinsam mit dem Kreisarchivar Alexander Rantasa […] […]

Gesellschaft

MyWay – Entdecke dein Leben

(Grafik: pm) Waldbrunn. (pm) „MyWay – Entdecke dein Leben“ – unter dieser Überschrift laden die evangelischen Kirchengemeinden in Waldbrunn gemeinsam mit der Deutschen Zeltmission (dzm) dazu ein, in der Woche vom 12. bis 16. Juni den persönlichen Feierabend miteinander zu verbringen. Die insgesamt fünf Abendveranstaltungen im Bürgerhaus Weisbach beginnen jeweils um 19:00 Uhr mit einem […] […]