SV Schefflenz II hält nicht dagegen

Logosvschefflenz

SV Schefflenz II – SV Muckental  1:7 (1:2)

Schefflenz. (pm) Auch in der Höhe verdient holte sich der SV Muckental die Punkte aus Schefflenz.

Die Gäste aus Muckental bestimmten die Begegnung und erzielten schon in der Anfangsphase einen Treffer, dem aber wegen Abseitsstellung die Anerkennung versagt blieb. Der schlechten Chancenverwertung der Muckentaler und dem gut aufgelegten SVS-Keeper Alexander Wetterich war es zu verdanken, dass die Begegnung spannend blieb. In der 20. Spielminute die große Möglichkeit zur Schefflenzer Führung. Nach einem Freistoß von Martin Schäfer konnte der Gästekeeper den Ball nicht fest heben und Andreas Becker schoss den Keeper im Nachschuss an, statt überlegt einzuschieben. In der 25. Spielminute dann doch die Führung für den SVS2. Martin Schäfer wurde schön freigespielt und sein präziser Pass nach innen verwandelte Andreas Becker zur schmeichelhaften Führung der Hausherren. Danach weiterhin die Gäste aus Muckental am Drücker, doch sie ließen weiterhin beste Möglichkeiten aus. In der 40. Spielminute benötigten sie dann die Hilfe der SVS um den Ausgleich zu erzielen. Eine lange Flanke wehrte Wetterich unglücklich ab, der Gästespieler legte den Ball zurück zum Kollegen der sicher zum 1:1 verwandelte. In der 43. Spielminute dann sogar die Führung für den SV Muckental. Nach Foul im Strafraum zeigte der Referee auf den Punkt und die Gäste verwandelten sicher zum 1:2-Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel fiel früh das 1:3 für die Gäste aus Muckental und danach fehlte es der Mannschaft der SVS an Kraft und Wille nochmals etwas dagegen zu setzen. In regelmäßigen Abständen schraubte der SV Muckental das Ergebnis zum 1:7-Endstand hoch.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: